Katzen fressen das Futter weg

Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Katzenbär » Fr 12. Feb 2016, 22:50

Hallo, wir sind ratlos.
Nochmal, wir haben seit 11 Jahren einen Kater in der Gartenkolonie, den wir täglich füttern.
Das Futter plus Wassernapf stehen im Schuppen/Toilette mit Katzenklappe. Seit einiger Zeit ist der Napf wie leer geputzt - soviel frisst unser Kater nicht. Wir hatten schon Fuchs und evtl. Waschbär oder Ratte in Verdacht. Haben seit ca. einer Woche eine Kamera mit Bewegungsmelder vor der Katzenklappe installiert. Jetzt hat sich heraus gestellt, dass seit ein paar Tagen eine fremde Katze bzw. der unkastrierte Kater die Katzenklappe mit benutzt. Soweit so gut, aaaaber seit gestern sind es zwei fremde Katzen die sich an dem Futter gütlich tun. Nun, unser Kater, der sich allein durch sein hohes Alter alles gefallen lässt und sich nicht mehr körperlich durchsetzen kann und die Neuankömmlinge nicht verjagt, hat keine Chance an seinen Napf zu kommen.
Wir wollen das jetzt so machen, dass wir kein Futter mehr in den Schuppen stellen - und nur einmal am Tag unseren Kater in unserem Beisein füttern. Da ich weiß, dass Katzen öfters an den Futternapf gehen, habe ich Bedenken, dass er nicht richtig satt wird. Zur Information, das ist eine Gartenkolonie wo in den Wintermonaten niemand draußen ist und auch das Wasser abgestellt ist. Wasser bringen wir von Zuhause mit. Ob es wohl reicht, wenn Katzen nur einmal am Tag gefüttert werden? und fressen sie dann auch soviel, dass es bis zum nächsten Tag reicht? Was macht man mit den Katzen, die sich noch dazu gesellen. Es kann auch sein, dass die fremden Katzen/Kater jemanden gehören. Denn sie sehen nicht grad verhungert aus. Ich mache mir Sorgen um unser "Bärchen". Er tut mir wirklich leid, dass er nun zurück stecken muss. Dreimal am Tag in den Garten fahren ist kaum möglich - man hat noch andere Hausaufgaben etc. zu erledigen. Ob es was bringt, wenn der Tisch für die fremden Katzen nicht mehr gedeckt ist? Was macht man nun in so einer Situation? :shock: Wir wollen und dürfen uns nicht noch mehr Katzen anfüttern - zumal es in der Kolonie verboten ist, Katzen zu halten.
Unser "Katzi" hat einen Sonderstatus - ausnahmsweise, da ihn fast jeder in der Kolonie schon kennt und er auch in den Wintermonaten beim Beodienst (Beobachtungsdienst) nachts mitgelaufen ist.
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2629
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Fritz » Sa 13. Feb 2016, 19:30

Hallo,
für solche Probleme gibt es Katzenklappen,
die mit einem Sensor ausgestattet sind ,
welche die eigenen Tiere erkennen
und nur durch diese kann die Klappe dann geöffnet werden .


http://www.petporte.de/

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keyword ... 921n4m2i_b

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 323
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:20

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Katzenbär » Sa 13. Feb 2016, 21:08

Hallo, Danke Fritz! Aber dafür müsste Kater ein Halsband tragen. Wir hatten ihm früher immer wieder ein Halsband angelegt, allein schon, dass man sofort erkennt, dass er jemandem gehört. Er wird verrückt mit einem Halsband. Leider hat er schon diverse Halsbänder entweder solange bearbeitet dass sie abfielen oder auch selbst aufgegangen sind.
An eine elektronische Katzenklappe hatten wir auch schon gedacht. Es ist immer eine Kostenfrage - und die Besitzer vom Gartenkater wollen nicht mehr sooviel investieren - zumal der Kater schon ein gesegnetes Alter als Freigänger erreicht hat. Aber nochmals Danke für den Tipp. :)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2629
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Fritz » Mo 15. Feb 2016, 11:40

Katzenbär hat geschrieben:Hallo, Danke Fritz! Aber dafür müsste Kater ein Halsband tragen. Wir hatten ihm früher immer wieder ein Halsband angelegt, allein schon, dass man sofort erkennt, dass er jemandem gehört. Er wird verrückt mit einem Halsband. Leider hat er schon diverse Halsbänder entweder solange bearbeitet dass sie abfielen oder auch selbst aufgegangen sind.
An eine elektronische Katzenklappe hatten wir auch schon gedacht. Es ist immer eine Kostenfrage - und die Besitzer vom Gartenkater wollen nicht mehr sooviel investieren - zumal der Kater schon ein gesegnetes Alter als Freigänger erreicht hat. Aber nochmals Danke für den Tipp. :)


Hallo,
Die Chip-Katzenklappe mit Tierchip Lesegerät öffnet nur für eigene Katzen:

Mit Chip ist es natürlich noch aufwendiger, aber ohne ein störendes Halsband.

Es gibt auch noch die Variante mit einer Katzenklappe mit Zeitschaltuhr,
doch wenn es eine Kostenfrage, eine Frage der Investition ist
und es sich für den alten Kater nicht mehr lohnt, muß man den Dingen eben seinen Lauf lassen. :(

Fritz
Fritz
 
Beiträge: 323
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:20

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon NikitaMietz » Di 16. Feb 2016, 18:16

Könnt ihr den Napf nicht einfach irgendwo hinstellen, wo mit Sicherheit kein Fuchs, aber immerhin eure Katze rauf kommt bzw. hinkommt? Wird doch mit Futter für Vögel genauso gemacht :)
NikitaMietz
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 21. Jan 2016, 15:36

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Katzenbär » Di 16. Feb 2016, 21:06

Hallo, Danke für die Antworten.
@Nikitamiez schrieb:
Könnt ihr den Napf nicht einfach irgendwo hinstellen, wo mit Sicherheit kein Fuchs, aber immerhin eure Katze rauf kommt bzw. hinkommt? Wird doch mit Futter für Vögel genauso gemacht.

Ich glaube das bringt nix, denn es sind ja ebenfalls Katzen die die Näpfe leer fressen.
Wir haben es jetzt so gemacht, dass unser Kater einmal am Tag in unserem Beisein frisst. Er hat so einen Hunger, dass er einen 100 g Beutelinhalt verputzt. Dann bekommt er noch Leckerlis und Frischkäse.
Mir tun natürlich auch die anderen Katzen leid - sie haben ja ebenfalls Hunger, wir können und dürfen aber nicht noch weitere Katzen anfüttern, das würde Überhand nehmen - zumal der eine Kater nicht kastriert ist. Dem Aussehen nach müssen sie woanders noch gefüttert werden - also dünn sind sie nicht. Außerdem sieht es bei unserem Gartenkater so aus, als hätte er schon Gelenkbeschwerden. Es fällt ihm sichtlich schwer vom Tisch runter zu springen. Klar steht ein Stuhl davor, ich hatte es aber mal darauf ankommen lassen um seine Bewegungseinschränkung zu sehen. Was mir noch eingefallen ist wenn alle Stricke reißen, einen kleinen Futternapf in sein Häuschen zu stellen, der in einer Ecke fixiert werden kann. Ja, ja, Not macht erfinderisch. 8-)

P.S. ich habe hier schon mehrere Male versucht wenigstens mal ein Foto vom Katzenhaus hochzuladen.
Es funktioniert einfach nicht. MB zu viel. Also - Internet, Fotos verkleinert, das Programm hatte nicht funktioniert, mein verkleinertes Foto war weg - im Nirvana.... :lol:
Früher hatte es doch auch geklappt. :x
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2629
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Tante Minna » Fr 26. Feb 2016, 12:25

Eigentlich empfinde ich es als eure Pflicht zu überprüfen, ob die anderen Katzen "herrenlos" > umkastriert sind.
Ein Anruf beim Tierheim genügt und die kümmern sich z.B. um das Aufstellen von Katzenfallen.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso das nicht generell der erste Gedanken von Tierfreunden ist..
Tante Minna
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 26. Feb 2016, 11:25

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Tante Minna » Fr 26. Feb 2016, 12:29

achso:
das mit dem Chip und Halsband ist Quatsch...

Es wird der ID Chip verwendet, den die Katze sowieso unter der Haut hat.
Tante Minna
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 26. Feb 2016, 11:25

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Katzenbär » Fr 26. Feb 2016, 15:25

Hallo, der erste Gedanke von "Tierfreunden" war, dass die anderen Katzen Freigänger sind und selbst ein Zuhause haben.
Der zweite Gedanke von "Tierfreunden" war, dass man sah ein Kater ist unkastriert, er aber nicht einfach zum Kastrieren in eine TA-Praxis gebracht werden kann, wer bezahlt das? und
der dritte Gedanke von uns "Tierfreunden" war, dass das Tierheim wenig bzw. gar kein Interesse hat sich noch mehr Katzen ins überfüllte Tierheim zu holen. Es gibt auch in der Stadt viele Freigänger, wenn man jede Katze einfangen müsste, da hätten die Tierfreunde allerhand zu tun. Außerdem wäre es ein hoffnungsloses Unterfangen eine Katzenfalle in der Kolonie aufzustellen, denn da wäre dann nur unser Gartenkater jeden Tag gefangen, da man ihn nicht einsperren kann.
Aber wir haben schon eine Lösung gefunden. Gefressen wird nur einmal am Tag - und er frisst sehr gut und er hat noch einen kleinen Futternapf mit TroFu in seinem Häuschen stehen. Wollte hier noch betonen, dass er sehr gut aus verschiedenen Wasserstellen säuft. Ja, Not macht erfinderisch.
Die anderen Katzen haben sich jetzt verdünnisiert - sie finden erstmal beim Gartenkater kein Futter mehr. Sie müssen jemandem gehören, denn sie sehen recht wohlgenährt aus.
Danke für Eure Beiträge und Ratschläge. LG Marla :)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2629
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Katzen fressen das Futter weg

Beitragvon Tante Minna » Fr 26. Feb 2016, 17:23

Marla, das stimmt nicht ganz so wie Du sagst...

Du behauptest einfach, dass die Kastra-Kosten nicht bezahlt werden - hast Du denn mal nachgefragt?

Das Tierheim führt sehr wohl Kastras durch. Genau dafür sind sie ja da. In der Regel haben die Tierärzte an der Hand, die zum Unkostenpreis arbeiten.
Das Du die Kosten selber trägst, verlangt doch niemand - würde ich auch nicht tun.

Es ist einfach SUPER wichtig, dass Streuner gemeldet werden. Nur kann man das Vermehren angehen. Nicht zu letzt auch wegen Krankheitsübertragungen usw.
Streuner sehen nicht zwangsläufig "verwahrlost" aus.
Tante Minna
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 26. Feb 2016, 11:25

Nächste

Zurück zu Zugelaufen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste