Hilfe !

Hilfe !

Beitragvon Kati1988 » So 18. Sep 2016, 16:45

Hallo,
ich bräuchte mal ein wenig Hilfe!
Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, unsere Nachbarn haben einen Kater gehalten der ziemlich oft draußen war (egal bei welchen Witterungen).
Nun wollten meine Nachbarn ausziehen und die Nachbarin fragte mich ob ich mich um ihren Kater kümmern würde.
Ich sagte ihr das ich selber zwei Katzen einen Hund und ein Kaninchen halte und deswegen eigentlich kein weiteres Tier aufnehmen mag.
Sie meinte daraufhin das ihr Kater ja sowieso nur draußen wäre und ich sie nur Füttern soll.
Ich sagte zu Ihr das Sie doch den Kater mitnehmen sollte oder sich um ein anderes Zuhause für ihn kümmern soll.
Sie verneinte dies aus folgenden Gründen:

- Sie würde in eine Wohnung ziehen wo es keinerlei Möglichkeiten gäbe den Kater raus zu lassen

- Wenn Sie Ihn rauslassen würde, würde er sowieso versuchen wieder zurück zu laufen

-Abgeben kommt für Sie auf keinen Fall in frage

Tja, es kam dann der Tag des Auszuges.
Zu dem Zeitpunkt war ich leider nicht Zuhause.
Als mein Freund von der Arbeit kam stand nur eine Dose Nassfutter vor der Tür und die Katze wurde da gelassen.

Natürlich habe ich mich ihr angenommen und füttere Sie jetzt.
Doch wie gesagt eigentlich möchte ich nicht noch einen Kater haben.
Deswegen habe ich im Tierheim und beim Veterinäramt angerufen.
Diese sagten mir nun das ich 6 Monate für das Tier aufkommen müsse dann könnte ich selber entscheiden was mit dem Tier passieren soll weil es dann mir gehören würde.

Natürlich sind 6 Monate eine lange Zeit und langsam wird es kühler .
Ich möchte den Kater eigentlich in guten Händen wissen aber ich hab angst ihn vorher abzugeben weil zwischenzeitlich unserer alten Nachbarn doch mal da waren. Sonst bekomme ich noch ärger weil ich das Tier einfach vermittelt habe.

Aber es geht noch weiter -.-
Heute saß ich in unserem Büro und hörte den Kater wieder vor unserer Tür schreien.
Ich ging raus und schnekte ihm Zuneigung und füllte seinen Futternapf.
Nun sah ich an seinem Anus einen Bandwurm der abgestoßen wurde ( also nicht direkt der Bandwurm sondern dieses Endstück was mit den Eiern des Bandwurmen besetzt ist).
Mein erster Gedanke war : Ach du Scheiße was machst du jetzt?
Es ist Sonntag und kein Tierarzt hat bei uns Notdienst.
Wenn ich mit ihm zum Tierarzt gehe, muss ich dann die Kosten übernehmen?
Ich bin ja kein Unmensch aber die Futterkosten sind für den Kerl schon nicht ohne, weil ich die Futterschüssel draußen stehen habe und sich anscheinend noch alles andere was draußen herum läuft dort bedient.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße Kati

Hier ein paar Bilder von dem Kater
Dateianhänge
Kater 1.JPG
Kati1988
 
Beiträge: 1
Registriert: So 18. Sep 2016, 16:40

Re: Hilfe !

Beitragvon Katzenbär » So 18. Sep 2016, 17:37

Hallo, also ich finde das in erster Linie eine Frechheit von Deiner Nachbarin den Kater einfach so zu entsorgen. Sowas weiß man doch vorher mit dem Umzug und man kümmert sich selbst um einen Platz für das Tier. Das sind dann die Wegwerftiere, wenn sie lästig werden - weg damit.
Wie ein benutztes Taschentuch. :twisted:
Nun zu dem anderen Thema. Ich würde die Frau anzeigen, denn der Name ist doch bekannt?
Und...was noch ganz wichtig ist, dass man kein Nassfutter draußen stehen lassen soll, schon gar nicht bei der Wärme !!! nun hat er das Endergebnis. Fliegeneier - Bandwurm. Ich würde mir keine Gedanken machen, dass sich die Frau nochmal meldet, die ist ja froh dass sie ihr "heißgeliebtes" Tier los ist. Wie herzlos das auch immer ist. :evil:
Wenn man den neuen Aufenthalt der Vorbesitzerin ausfindig machen könnte, dann würde ich ihr die Rechnung einer Entwurmung und die fürs Futter zusenden. Sind natürlich alles erstmal Überlegungen.
Aber man muss doch so einem Verhalten entgegen wirken können.
Wichtig ist erstmal, wenn Du dem Katerchen helfen willst, ihn entwurmen zu lassen. Sonst kann er fressen soviel wie möglich, er würde trotzdem abnehmen. Ich hoffe, Du findest da eine annehmbare Lösung. Ich drücke Dir und vor allem dem armen Kerl ganz doll die Daumen. :oops:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2618
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09


Zurück zu Zugelaufen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron