Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon AngelicWitch » Mo 31. Okt 2011, 23:01

D A S klingt wirklich sehr merkwürdig, da würde ich aber auch unruhig werden!

Würde aber nicht unbedingt an Tierfänger denken, sondern eher dass da jemand versucht auszukundschaften wo und wie sich Einbrüche lohnen würden!

Ganz ehrlich ich würde heimlich Fotos machen UND Polizei informieren, genau so wie uns eben, schildern was Du beobachtet hast!

Wie sind so Eure nachbarlichen Verhältnisse? Die würde ich wohl ebenfalls "alarmieren" damit auch die die Augen offen halten!

Ich drück Dir mal ganz doll die Daumen dass es sich als was Harmloses herausstellt, und falls nicht, dass die Polizei sie dingfest machen kann BEVOR was passiert!
Wir sind nicht auf die Welt gekommen um so zu sein wie andere uns haben wollen!
AngelicWitch
 
Beiträge: 115
Registriert: So 17. Jul 2011, 00:01
Wohnort: im Hochtaunus

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Zensus » Di 1. Nov 2011, 09:39

...gut das ich die nächste Zeit Urlaub habe...
werde sie sehr genau beobachten!
und sämtliche Nachbarn darauf aufmerksam machen...
meine neugierige Nachbarin weiß es schon...(die lebende Zeitung von Hemau ;) :D )
Zensus
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 08:13

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Katzenbär » Di 1. Nov 2011, 09:44

Guten Morgen - also, das mit der Polizei finde ich auch gut. Nur, die Polizei wird sich wohl nicht drum kümmern. Sie wird aber sagen, dass man Passanten, die sich umgucken, stehen bleiben, hektisch mit dem Handy telefonieren und wieder zurücklaufen als verdächtig einstufen kann.
Das mit dem Fotografieren würde ich nicht als Eingriff in die Privatsphäre sehen, ich kann doch fotografieren wo und was ich will - ist doch in der Öffentlichkeit. Wir sind doch hier nicht in Afrika - da darf man nicht so einfach die Menschen fotografieren, das hat einen anderen Sinn. Die wollen dafür bezahlt werden.
Ich denke mal auch, dass diese Personen die Gegend auskundschaften für evtl. Einbrüche.
Hoffe, dass es sich bald aufklärt. LG Marla
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2620
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Jovana77 » Di 1. Nov 2011, 13:36

Hallo!
Ruf bitte sofort bei der örtlichen Zeitung an. Die werden ganz sicher etwas zu dem Thema bringen. Lad sie ein und lass sie Fotos machen. Vielleicht sogar genau dann, wenn die Körbe wieder abgeholt werden. Und sag ihnen vorsichtshalber, dass sie auf keinen Fall deinen Namen, die Hausnummer usw. in ihrem Artikel erwähnen sollen. Aber normaler Weise machen die das sowieso nicht, weil man seine Informanten schützen muss. Ich bin selbst Journalistin (allerdings ja leider in Ostfriesland und deshalb zu weit weg, schade) und hatte auch mal eine ähnliche Geschichte vor einigen Jahren. Es ist zwar leider schwierig, solchen Leuten das Handwerk zu legen, aber eine Geschichte in der Presse schüchtert sie auf jeden Fall ein. Viel Erfolg und alles Gute!
LG Jovana
"Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze!" (Autor unbekannt)
Jovana77
 
Beiträge: 581
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:48

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Jovana77 » Di 1. Nov 2011, 16:50

Vorhin ist mir noch eingefallen, wenn die Zeitung berichtet, dann kann der Redakteur auch gleich alle Katzenbesitzer dazu aufrufen, ihre Stubentiger vorübergehend im Haus zu lassen. ;)
LG
"Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze!" (Autor unbekannt)
Jovana77
 
Beiträge: 581
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:48

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Zensus » Di 1. Nov 2011, 20:21

Danke!
das mit der Zeitung ist ne gute Idee...das mach ich..
Polizei kann man vergessen..
die kommen eh schon profilaktisch wegen der Jugendlichen vorbei...
"mehr können sie nicht tun"....
Zensus
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 08:13

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Jovana77 » Di 1. Nov 2011, 21:20

Hallo!
Ja, das mit der Polizei ist immer so ne Sache. Leider. Aber mir fällt zum Thema Zeitung informieren noch ne lustige Geschichte ein. Vor einigen Jahren rief mal eine alte Frau in der Redaktion an, in der ich damals gearbeitet habe. Sie war ganz aufgeregt und sagte, aus dem Haus ihrer Nachbarn käme Rauch, da würde es wohl brennen. Als ich sie gefragt habe, ob sie schon die Feuerwehr alarmiert hätte, war sie total erschrocken. Daran hatte sie noch gar nicht gedacht... :shock: :D
Liebe Grüße
Jovana
"Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze!" (Autor unbekannt)
Jovana77
 
Beiträge: 581
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:48

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon [Nordlicht] » Mi 2. Nov 2011, 10:07

Aber es gibt doch schon sowas wie das "Recht am eigenen Bild" oder?
Privatpersonen müssen doch ihr Einverständnis geben, wenn ihr Bild in der Zeitung veröffentlicht werden soll. Außer eben, das Gesicht ist unkenntlich gemacht.
Ich meine nur weil Marla schrieb, man könne Fotos machen von wem man will. Das ist eben nicht ganz richtig so.
Wenn man im Urlaub ist und andere Personen auf den Bildern sind, die man geschossen hat, dann darf man diese für sein Privatalbum behalten, nicht jedoch in einer Zeitung o.ä. veröffentlichen.
Ich weiß nicht genau, wie es sich mit Strafttaten verhält, aber dafür ist ja eh die Polizei zuständig und nicht die Zeitung.
Und ich glaube kaum, dass das Körbe verteilen um zu gucken, wo es Haustiere gibt, eine Straftat ist^^ Das ist sicher nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit.
Nichtsdestotrotz würde ich es auch gut finden, wenn in so einem Fall-wenn man es denn begründen und beweisen kann- auch die Bevölkerung sensibilisiert wird. Und sowas geht natürlich nur durch Medien wie Zeitungen usw.
Ich halte es aber für unsinnig dies zu tun, wenn es keine eindeutige Beweislage und Zusammenhänge zu ergründen gibt.
Das ist dann wieder nur Panikmache und wenn man das mit allem macht, wo irgendwer einen Verdacht hegt, dass das und das passieren könnte, wo kämen wir da hin ;) ?
Wenn eine Nachbarin nachforscht und dies und das dazu sagt, weil sie es im Internet gelesen hat, naja dann denke ich mir, es gbit VIELE viele "kranke" Leute, die das vllt selbst glauben, weil sie krank sind, aber auch gerne Aufmerksamkeit bekommen und deswegen so etwas sagen.
Oder aber das Internet wirklich sehr viel Interpretationsspielraum zulässt.
Wenn das wirklich der Fall ist, das Tierfänger sind und man das sogar schon ermittelt hat, dann würde es mich sehr wundern, wenn ganz Deutschland davon noch nichts wüsste.
Und ich finde es auch komisch, dazu rote Körbe zu verteilen, die können sich auch einfach so irgendwo mit dem Auto hinstellen und gucken, ob Katzen rumlaufen. Die Körbe haben sicher keine Kameras oder so installiert^^
Ich weiß nicht, ich zumindest finde das alles ein bisschen seltsam.
Und in Deutschland heißt es auch "Im Zweifel für den Angeklagten", man kann nicht einfach Leuten, die vllt wirklich nur Altkleider sammeln wollen und ihre Firma eben noch nicht online gestellt haben, weil sie schon in den Gelben Seiten stehen oder sonstwas, beschuldigen so etwas zu tun!
Da muss man schon mehr nachforschen als einen Blick ins Internet zu werfen und vor allem sollte man es den leuten auch ermöglichen, sich dazu zu äußern, bevor man so etwas verbreitet.
Mir ist auch klar, dass die nicht sagen "JA klar wir sind Tierfänger", aber Recht ist Recht.
Ich würde nicht wollen, dass jemand so etwas über mich verbreitet, wil ich zB mein Fahrrad an wechselnde Orte stelle. Dann gibts einen Artikel in der Zeitung ich sei ein Tierfänger, weil ich mein Fahrrad mal hier und mal da hinstelle, um auszukundschaften, wo es Tiere gibt.
Übrigens: Den Fleischer bei mir um die Ecke gibt es laut Internet auch nicht. Es gibt ein paar Anwälte und Fußballtrainer von regionalen Mannschaften mit dem Namen, aber ihn als Fleischer gibt es dort nicht. Aber er ist da und verkauft Fleisch!
Lieben Gruß an euch alle :)
Zuletzt geändert von [Nordlicht] am Mi 2. Nov 2011, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein!
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
[Nordlicht]
 
Beiträge: 519
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 16:41
Wohnort: Hamburg

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon Katzenbär » Mi 2. Nov 2011, 10:18

Hallo, bin grad online - Hallo Nordlicht, ich meine ja nicht, dass man die Fotos veröffentlicht.
Das ist allerdings strafbar. Ich meinte, dass, wenn es zu einer Straftat in diesem Umkreis kommen sollte, dann kann man der Polizei bei der Fahndung damit helfen. Es bleibt also noch im Rahmen des Datenschutzes bzw. der Privatsphäre.
Es bringt ja nichts, wenn die Fotos veröffentlicht und die Gesichter unkenntlich gemacht werden.
Also, nix für die Zeitung.
Nun ist es in einem Dörfchen ja so, dass jedes fremde Gesicht verdächtig beobachtet wird. Und gerade wenn das Verhalten dieser Personen verdächtig aussieht.
Wie heißt aber das Sprichwort?
"Vorsicht" ist die Mutter der Porzellankiste. Ist schon o.k. wenn vorausschauend gehandelt wird.
Einen schönen Frühherbsttag mit blauem Himmel und Sonnenschein - LG marla :)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2620
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Versteckte Tierfänger in Hemau und Umgebung!!!

Beitragvon [Nordlicht] » Mi 2. Nov 2011, 10:26

Ja, ich weiß natürlich wie es auf einem Dorf läuft, ich bin selbst in der Lüneburger Heide aufgewachsen, mehr Dorf geht da fast nicht.
Aber es gibt dann leider auch immer einige ältere Leutchen die aus jeder Mücke einen Elefanten machen und einfach gerne Klatschthemen suchen.
Aber ich bin natürlich deiner Meinung, dass man bei so einem Thema vorsichtig sein sollte und sollte sich denn der Verdacht begründen, definitiv die Bevölkerung darüber in Kenntnis setzt.
Lieben Gruß aus dem völlig grauen und nebeligen Hamburg :D
(Aber gestern hatten wir einen wunderschönen, goldenen Herbsttag :mrgreen: )
Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein!
Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.
[Nordlicht]
 
Beiträge: 519
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 16:41
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Warnungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron