Die erste Katze

Die erste Katze

Beitragvon Isa_denis » Fr 1. Jul 2016, 07:21

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin seit heute registriert, deswegen entschuldigt, falls es schon solch ein Thema gibt.

Mein Freund und ich möchten uns ein Kätzchen holen. Wir haben auch schon eine genaue Rasse im Visier und schauen uns am Sonntag schon einen süßen Kater an, um vorab sich erst Mal ein Bild von dem Ganzen zu machen. Das wäre dann unsere erste Katze, daher haben wir kaum Kenntnisse bzw. wenig Ahnung, was auf uns zukommt, wenn wir uns letztendlich dafür entscheiden. Natürlich haben wir etliche Internetseiten durchforstet und bei Freunden/Bekannten nachgefragt.. aber vielleicht kann mir jemand von euch einfach mal erzählen, wie es so ist als frische Katzenmami oder frischer Katzenpapi :D ?

Auf was muss ich achten, mit welchen Kosten kann ich ungefähr rechnen, was braucht die Katze am Anfang unbedingt (Kratzbaum, Katzentoilette etc., wie oft muss die Katze zum Tierarzt: Impfungen etc., wie erziehe ich meine Katze bzw. wie reagiere ich, wenn es an der Tapete kratzt o. ä., ab wann kann ich die Katze tagsüber alleine lassen, ab wann kann man in den Urlaub usw.

Ich weiß es sind sehr viele Fragen, ich bin euch für jede einzelne Antwort dankbar. Ich möchte nur gut informiert sein, bevor ich mir ein Kätzchen nach Hause hole.

Ps.: Die Rasse die für uns in Frage kommt, sind ist Scottish Fold und natürlich als Kitten, damit es dann von vorne rein bei uns aufwächst.

Liebe Grüße
Isa_denis
 

Re: Die erste Katze

Beitragvon PsYcHo-Berlin » Fr 1. Jul 2016, 13:37

Hi,

also erstmal herzlich willkommen.

Was braucht man:

-Katzenklo ggf auch 2 (Manche Katzen trennen Ihre Geschäfte gerne voneinander, klingt komisch - gibt es aber)

-Die dazugehörigen Kloschippchen. Sonst wird das sauber machen zum Problem.

-Kratzbaum, hier dürfen es auch mehrere in der Wohnung verteilt sein. Wir haben einen Großen im Büro und einen kleinen im Wohnzimmer. Werden beide gerne genutzt.

-Bürsten - aus so einer Katze kommt unheimlich viel Fell raus, da kann man mehrere Katzen draus stricken, ich weiß nicht wo die das alles herholen :)

-Futternapf und Wassernapf, diese sind am besten entfernt voneinander aufzustellen. Wir haben im jedem Raum einen Wassernapf.

-Spielzeug: Laserpointer funktionieren gut, hab noch keine Katze gesehen die dem herumfliegenden Punkt widerstehen konnte, es bieten sich auch federn an einem Stab an usw. Wovon ich abraten würde sind so Dinger wo die Katze reinfassen muss um nen ball zu drehen oder sowas. Meine Katzen fanden das immer höchst uninteressant. Es gab beim Futterhaus mal eine fernsteuerbare Maus. Die war genial, nur recht schnell hinüber.

-Futter, kaufe nicht erst futter wenn die Katze da ist. Du brauchst zwar keine Unmengen aber es ist besser man hat schon was im Haus - achte auf Junior Nahrung zu beginn. Die ist besser auf die Bedürfnisse von Kätzchen abgestimmt.

Ich glaube das war die Grundausstattung.

Bei guten Züchtern sind die Impfungen meistens schon erledigt oder es fehlt nur noch eine Nachkontrolle. Nach ca. 4 - 6 Monaten wird deine Katze geschlechtsreif. Dann steht die Kastration an, sofern du keinen Nachwuchs möchtest. Die Kosten kann man nicht genau vorhersagen, da Tierärzte bis zum 3fachen Satz abrechnen können. Ich blick da nicht durch. Bei uns hat das 80€ gekostet.

Tierarztkosten sind ohnehin immer einzuplanen. Nicht zum Arzt gehen zu können, weil man das Geld nicht hat, wäre eine Schweinerei. Dann darf man sich so ein Tier nicht kaufen. Schließlich geht man ja auch am Ende des Monats noch zum Arzt wenn was weh tut. Das sollte man seiner Katze auch gönnen. Und bedenke, ein TA ist nie billig.

Ansonsten musst du je nach Marke ca. 30 € im Monat für Futter und nochmal ca 20 bis 25€ für Klumpstreu rechnen. Kommt halt sehr auf deine Vorlieben an. Catsan Streumatten sind natürlich deutlich teurer als das (gute) Klumpstreu vom Lidl.

Zur Erziehung, viel Spass, erziehe mal eine Katze. Freunde dich lieber damit an, dass die einen eigenen Kopf haben. Glaub jemanden der mit Hunden aufgewachsenen ist und dessen Frau dann ne Katze wollte. Das einzige was man denen beibringen kann ist nicht auf den Tisch oder ins Bett zu springen, machen Sie dann trotzdem wenn du nicht da bist :)

Vielleicht hast du ja eine liebe Katze und hast es gar nicht nötig dir was einfallen zu lassen. Wenn du aber einen Rabauken hast hilft zum einen Zitrone, welche hilft Katzen von bestimmten Orten fernzuhalten und zum andern Wasser ! Ich hatte früher so ne Spritzflasche. Wenn nicht gehört wurde , wurde gespritzt, hat auch funktioniert :).

Ich hoffe das hilft dir erstmal.

Gruß

Olli
PsYcHo-Berlin
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 15:58

Re: Die erste Katze

Beitragvon Fritz » Fr 1. Jul 2016, 14:04

Hallo,
bei der Wahl einer Katze sollte man sich vorher überlegen,
welche Erwartungen soll sie erfüllen, und was für Lebensumstände
erwartet diese Katze bei mir.

Wenn die Katze häufig und längere Zeit alleine bleiben soll,
solltest Du überlegen, gleich zwei junge Tiere ins Haus zu nehmen.
Es ist nämlich häufig problematisch später noch eine Vergesellschaftung
einer erwachsenen Katze zu organisieren.

Komplizierter und wenig natürlich ist es auch,
wenn Katzen ohne Freilauf, nur in der Wohnung gehalten werden sollen,
dann solle bei der Wahl auf einen besonders ruhigen Charakter,
mit weniger Temperament begabten Katze geachtet werden .
Katzen-Kater ohne Freilauf sollten auch immer, aber nicht zu früh kastriert werden,
sonst können Gerüche und Rolligkeit bei Katzen zum Problem werden.

Eine Ausstattung mit Katzenklo, Krazbaum, so wie geeigneten Spielmöglichkeiten
und der gleichen, sind besonders bei jungen Katzen erforderlich.

Bei der Wahl einer bestimmten Katzenrasse
kann man leichter auch das Wesen und deren Eigenschaften bestimmen.
So ist es möglich auch die spezielle, geeignete Katze für seine Ansprüche
und Erfordernisse zu bekommen.

Die Wahl einer Schottische Faltohrkatze stehe ich aber eher kritisch gegenüber,
auf Grund der bei dieser Rasse genetisch bedingten Missbildungen,
können immer gesundheitliche Probleme auftreten.

Ich bin der Meinung, man sollte sich auch bei der Zucht von Tierrassen
immer am Originalbild orientieren, denn irgendwelche Verkrüppelungen
und Abweichungen, egal in welchen Körperbereichen,
können nur Nachteile für die betroffenen Tiere haben. :roll: :roll:

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 287
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:20

Re: Die erste Katze

Beitragvon Katzenbär » Sa 2. Jul 2016, 09:36

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
Mir bleibt nichts weiter zu sagen - denn....beide Vorschreiber haben alles gesagt.
Ich stimme Fritz in jeglicher Hinsicht mit Anschaffung zweier Katzen und Überzüchtung zu.
Eine Katze sollte wie eine Katze aussehen, aber das ist alles Geschmacksache.
Gruß Marla :oops:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2588
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Die erste Katze

Beitragvon Isa_denis » Mo 4. Jul 2016, 07:14

Vielen Dank für die Antworten :)

Ja ich habe jetzt einiges gelesen und werde mich natürlich anderweitig irgendwo umschauen um diese Qualzucht NICHT zu unterstützen. Da die "normalen" BKH auch toll sind.

Ja ihr habt natürlich Recht und werde schauen, dass ich mir direkt zwei Kätzchen ins Haus hole :-)

Wie sieht das denn eigentlich aus, wenn ich wieder arbeiten gehe. Kann ich die Kitten, dann alleine lassen? Muss ich gewisse Ecken im Haus absichern? Bzw. die Kitten nur in einem Raum lassen oder können se auch ruhig in der ganzen Wohnung rumtollen? Wie zeige ich Ihnen am Besten, Ihre Katzentoiletten, damit sie auch wissen, dass sie dahin machen müssen :lol: ?

Gibt es bestimmte Futtermarken und Katzenstreu Produkte, die ihr am Besten empfehlen könnt?
Und wie bringe ich einer Katze bei, das sie keinen Unsinn macht, z. B. an den Tapeten kratzen etc.?

Ist es eigentlich zu empfehlen, nach dem Kauf, trotzdem nochmal zum TA zu fahren, um die Kleinen nochmal durchchecken zu lassen? Trotz Impfausweis etc.? Und letzte Frage, gibt es eine Auflistung, wie oft man zu TA muss? Impfen, Entwurmen etc.?

Sorry für die vielen Fragen, aber als "Anfänger" möchte ich sehr gut informiert sein.

LG

Isa :)
Isa_denis
 

Re: Die erste Katze

Beitragvon Fritz » Mo 4. Jul 2016, 16:23

Isa_denis hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten :)

Ja ich habe jetzt einiges gelesen und werde mich natürlich anderweitig irgendwo umschauen um diese Qualzucht NICHT zu unterstützen. Da die "normalen" BKH auch toll sind.

Ja ihr habt natürlich Recht und werde schauen, dass ich mir direkt zwei Kätzchen ins Haus hole :-)

Wie sieht das denn eigentlich aus, wenn ich wieder arbeiten gehe. Kann ich die Kitten, dann alleine lassen? Muss ich gewisse Ecken im Haus absichern? Bzw. die Kitten nur in einem Raum lassen oder können se auch ruhig in der ganzen Wohnung rumtollen? Wie zeige ich Ihnen am Besten, Ihre Katzentoiletten, damit sie auch wissen, dass sie dahin machen müssen :lol: ?

Gibt es bestimmte Futtermarken und Katzenstreu Produkte, die ihr am Besten empfehlen könnt?
Und wie bringe ich einer Katze bei, das sie keinen Unsinn macht, z. B. an den Tapeten kratzen etc.?

Ist es eigentlich zu empfehlen, nach dem Kauf, trotzdem nochmal zum TA zu fahren, um die Kleinen nochmal durchchecken zu lassen? Trotz Impfausweis etc.? Und letzte Frage, gibt es eine Auflistung, wie oft man zu TA muss? Impfen, Entwurmen etc.?

Sorry für die vielen Fragen, aber als "Anfänger" möchte ich sehr gut informiert sein.

LG

Isa :)


Hallo,
immer Eines nach dem Anderen.
Jede Katze verhält sich anders und
besondere Mastnamen sollten sich nach den Erfordernissen und Bedürfnissen der Katzen richten,
es ist Zeit genug um zu reagieren.
Natürlich brauchen alle Katzen immer eine Möglichkeit um ihre Krallen zu Schärfen,
darum sollten auch Kratzbäume oder ähnliches angeboten werden,
oder eine Katzentoilette, manchmal müßen auch zwei aufgestellt werden,
Katzen sind saubere Tiere und lernen meistens gleich solche zu nutzen.

In Deinem Fall solltest Du gleich darauf achten
und möglichst nach ruhige Vertreter unter den Katzen suchen.
Zwei Katzen können sich gut alleine beschäftigen ,
doch kann auch Streit entstehen , dann müßen Ausweichmöglichkeiten geschaffen werden,
damit die Katzen auch mal ruhe voreinander finden können.

Ich denke,
eine Grundimmunisieren und Wurmkur,
sollte auch nach allen Impfungen abgeschlossen sein,
bei Stubenkatzen, ohne Freilauf ist wohl eine weitere vorbeugende Behandlung
beim Tierarzt gegen Parasiten,oder Krankheiten kaum noch nötig.

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 287
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:20

Re: Die erste Katze

Beitragvon Jette » Mo 27. Mär 2017, 09:09

Hallo!
Die erste Katze ist wirklich etwas ganz Besonderes. Bevor wir unsere Lieblinge zu und geholt haben, haben wir uns wochenlang belesen und informiert, damit wir auch alles richtig machen :) Am wichtigsten war für uns die Wahl der Katzenrasse. Glücklicherweise gibt es dazu auf http://www.allekatzenrassen.de/katzenrassen.html eine wirklich tolle Übersicht.
Jette
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 11:02

Re: Die erste Katze

Beitragvon Oksana » Do 6. Apr 2017, 15:22

Es ist immer so nervös..besonders wenn es zum ersten Mal ist.
Aber Ihre Katze wird Ihr Freund sein!Auf jeden Fall

Top 10 beste online Casinos auf einer Seite
Welt ist schön!!
Oksana
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 00:30
Wohnort: Berlin

Re: Die erste Katze

Beitragvon AlexWalter » Mi 23. Aug 2017, 18:40

Moin zusammen,

Ich würde gern dieses Thema bzw. einzelne fragen daraus aufgreifen, aber zuerst mal danke sagen, dass viele unserer fragen bereits beantwortet wurden, ohne dass wir sie stellen mussten :lol:

Offen geblieben ist jedoch die Frage, ab wann man die Kleinen mal für ein paar Tage allein lassen kann, vorausgesetzt es kommt 1-2 mal pro Tag jemand vorbei, für Futter, Trinken und Toilette!

Bei uns könnte sich folgender Zeitplan ergeben:
Wir könnten in der Woche ab dem 8.11. zwei, dann zu dem Zeitpunkt 12 Wochen alte, kleine Kätzchen zu uns nach hause holen!
Nun ist das "Problem", dass zu Weihnachten, also ca 1,5 Monate später, ein Besuch bei der Verwandtschaft ansteht, der dazu führt, dass wir 4-5 Tage nicht im hause wären! Es wär gewährleistet, dass Nachbarn 1-2 mal am Tag vorbeischauen, aber dann eben nur für 5-10 Minuten!
Ist das noch zu früh die kleinen allein zu lassen? Mir geht es da auf der einen Seite natürlich um das Wohl der beiden Katzen: haben sie sich gerade an uns gewöhnt und auf einmal sind wir weg? Auf der anderen seite, als Folge von gegebenenfalls schlechter Laune bei den beiden, geht es mir natürlich auch um das Wohl meines Hauses :mrgreen: !
Ich möchte weder dass es den beiden schlecht gehen würde, noch dass sie vor Frust unsere Bude auseinander nehmen :mrgreen:

Kann man da ne pauschale Aussage zu machen?

Vielen Dank für eure Hilfe
AlexWalter
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 18:30

Re: Die erste Katze

Beitragvon NinK » Mi 23. Aug 2017, 19:32

Halli hallo!

Das kann man so pauschal überhaupt nicht sagen denke ich, weil die Tiere sich je nach Charakter verschieden schnell an ihre Umgebung gewöhnen. Wenn sie sich sicher genug fühlen finden sie es bestimmt zwar doof aber nicht dramatisch wenn die Zweibeiner weg sind. Gut wäre es, wenn sie vorher regelmäßigen Kontakt zu der Person haben, die sich dann um sie kümmert. Könnt ihr das Wegsein vorher vielleicht austesten, indem ihr mal einen oder zwei Tage wegbleibt? Wobei wenn ihr Urlaub machen wollt, könnt ihr das jetzt wahrscheinlich eh nicht mehr ändern xD Vielleicht schlaft ihr vorher einen Monat lang im selben Shirt ohne es zu waschen, dann könnt ihr euren Geruch da lassen ;) das war nur halb ernst gemeint
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron