Kätzchen zu Kater? Benötige Hilfe, bin verwirrt :(

Kätzchen zu Kater? Benötige Hilfe, bin verwirrt :(

Beitragvon Rose7bi » Sa 6. Okt 2018, 10:14

Liebe Katzengemeinde :-)!

Ich hatte bis vor kurzem zwei Katerbrüder im Alter von 2,9 Jahren. Vor ein paar Tagen ist einer gestorben, was ein riesenloch bis in alle Ewigkeit in mein Herz gerissen hat. Mein kater klaus ist jetzt auch ziemlich traurig, miaut sehr viel, braucht einfach einen neuen katzenfreund. Ich jage schon sehr viel in der Wohnung mit ihm herum, aber das scheint nicht zu reichen. Jetzt habe ich nach Kätzchen geschaut und mich in eine verliebt. Es ist ein Weibchen und 4 Monate alt. Ich frage mich aber, ob eine Katze gut zu einem Kater passen kann? Klaus spielt für sein Leben gerne, ist aber gar nicht dominant und eher zurückhaltend bei fremden, auch eher ängstlich im allgemeinen. Sein Bruder war das alphatier. Erst wollte ich einen kleinen Kater, aber dann dachte ich mir wäre es schon sehr blöd wenn es wieder ein dominanter Kater wird der klausi sein Revier streitig macht oder ihn halt einfach stresst. Wiederum ist das spielverhalten von katern ja ähnlich, ich weiß nicht wie es mit dem Mädchen passen könnte... Kann mir jemand helfen? Ich bin hin und hergerissen und weiß nicht was die beste Lösung ist.

Herzlichen Dank schonmal für jegliche Hilfe!
Rose :)
Rose7bi
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 10:06

Re: Kätzchen zu Kater? Benötige Hilfe, bin verwirrt :(

Beitragvon Katzenbär » Sa 6. Okt 2018, 11:10

Ach je, das ist schon traurig - tut mir leid für Dich und natürlich auch für Dein Katerchen. Tiere brauchen auch eine gewisse Trauerzeit. Ich würde ihm nicht sofort ein neues Tier vorsetzen. Denk mal daran, wenn Du einen geliebten Menschen verlierst, möchtest Du auch nicht gleich einen anderen Menschen in der Wohnung haben. So ein- bis zwei Wochen würde ich schon warten. Ob es nun ein Kater oder eine Katze sein soll, kommt ganz auf den Charakter des Tieres an. Die Katzen sind ja hoffentlich kastriert? Die Zusammenführung sollte langsam verlaufen. Was vielleicht ein guter Tipp wäre. Wenn Du das neue Kätzchen in Dein Haus holst, würde ich es auf einem Kleidungsstück von Dir schlafen lassen, auch in Kuschelkisten Kleidung von Dir legen. Dein Katerchen wird dann den Neuankömmling mit Dir in Verbindung bringen. Vielleicht hilft Dir das ein wenig. Ich wünsche euch viel Glück und toll, dass Du einem anderen Kätzchen eine Chance geben willst. :)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2630
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Kätzchen zu Kater? Benötige Hilfe, bin verwirrt :(

Beitragvon Rose7bi » Sa 6. Okt 2018, 11:18

Danke für deine Antwort :)! Alles klar, dann warte ich lieber noch eine Woche. Danke für den Tipp mit dem Kleidungsstück, das werde ich direkt so machen. Und ist es wirklich egal ob Katze oder Kater? Hätte echt bedenken dass ein Kater Stress macht wenn er sehr dominant ist und eine Katze kein Interesse an raufen hat... das erkenne ich ja auch nicht direkt wenn ich Kätzchen besuchen gehe. Also mein Kater ist kastriert, den Neuzugang würde ich frühkastrieren/sterilisieren.

Stimmt es eigentlich, dass Katzen weniger gerne kuscheln als Kater oder kann man das so pauschal nicht sagen?
Rose7bi
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 10:06

Re: Kätzchen zu Kater? Benötige Hilfe, bin verwirrt :(

Beitragvon Katzenbär » So 7. Okt 2018, 17:50

Hallo, das ist völlig egal, ob Du nun eine Katze oder einen Kater für die Zusammenführung aussuchst.
Hauptsache kastriert. Katzen suchen sich ihre Freunde selber aus. Manchmal geht es gut und bei anderen dauert das eine Weile. Man will nur nicht, dass ein Tier das andere mobbt. Ich würde auch nicht mit einem Hauruck-Verfahren die Tiere zusammenführen. Erstmal räumlich getrennt und wie ich schon schrieb, mit Deinem Geruch das neue Tier versehen. Ob Du nun eine junge Katze nimmst? das kann ich Dir nicht sagen - kommt auf den Zustand Deines Katers an. Katzen spielen bis zum hohen Alter, aber ob der kleine Jungspunt Deinem älteren Kater nicht zuviel und zu nervig wird, ist auch eine Frage. Kann auch schief gehen. Probiere es aus - schön ist es jedenfalls, wenn zwei Tiere zusammen sind. Ich wünsche Dir jedenfalls ein gutes Händchen für den Zuwachs.
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2630
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron