metrobactin 250 - wie verabreichen?

metrobactin 250 - wie verabreichen?

Beitragvon NinK » So 6. Aug 2017, 08:40

Hallo Leute!

Meine Kater haben Giardien. Nach der ersten Behandlung mit Panacur vor ein paar Wochen war die Probe jetzt wieder positiv und sie haben metrobactin 250 bekommen. Die kleinen Griechen sind so gierig, dass man die Tabletten mit Malzpaste und Katzenwurst in sie reinbekommt. Aber mein Kater Stinki findet die blöden Dinger in einfach allem! Und wenn wir versuchen, sie doch irgendwie in ihn reinzubekommen, speichelt der arme Kerl literweise. Was nun? Bin ratlos und es ist Sonntag :roll:
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück

Re: metrobactin 250 - wie verabreichen?

Beitragvon Katzenbär » So 6. Aug 2017, 12:27

Hallo, hier eine nicht ganz zu ernst nehmende Anleitung: :lol: :idea: :idea: :idea:

1. Hebe die Katze hoch und leg sie wie ein Baby in deinen Arm. Lege Daumen und Zeigefinger der rechten Hand auf beide Seiten ihres Mauls und drück sie sanft auf ihre Wangen, während du die Tablette in der rechten Hand hältst. Wenn sie das Maul öffnet, lass die Tablette hineinfallen. Lass sie das Maul schließen und die Tablette schlucken.

2. Sammle die Tablette vom Boden und die Katze hinter dem Sofa wieder ein. Lege die Katze in deinen linken Arm und wiederhole Schritt 1.

3. Hole die Katze aus dem Schlafzimmer und wirf die matschige Tablette weg.

4. Nimm eine frische Tablette aus der Schachtel. Lege die Katze in deinen linken Arm und halte ihre Hinterpfoten mit der linken Hand fest. Stemme ihren Kiefer auf und schiebe die Tablette mit dem rechten Zeigefinger so weit wie möglich in ihren Rachen. Halte ihr das Maul zu und zähle langsam bis zehn.

5. Hole die Tablette aus dem Goldfischglas und die Katze vom Kasten herunter. Ruf deinen Partner.

6. Knie dich auf den Boden wobei du die Katze fest zwischen deinen Knien einklemmst. Halte ihre Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignoriere das dumpfe Knurren der Katze. Bitte deinen Partner, den Kopf mit einer Hand festzuhalten, und der Katze ein Holzlineal ins Maul zu schieben. Lass die Tablette das Lineal hinunterrutschen und massiere den Hals der Katze um einen Schluckreflex auszulösen.

7. Hole die Katze von der Gardinenstange und eine neue Tablette aus der Verpackung. Notiere dir, bei Gelegenheit ein neues Lineal zu kaufen und die Vorhänge zu reparieren. Kehre sorgfältig alle Scherben der Hummel-Figuren vor dem Kamin zusammen und leg sie beiseite um sie später zu kleben.

8. Wickle die Katze in ein großes Handtuch und bitte deinen Partner, sich flach auf die Katze zu legen, während der Kopf gerade unter seiner Armbeuge hervorschaut. Steck die Tablette in einen Strohhalm. Heble ihren Kiefer mit einem Bleistift auseinander und blase die Tablette mit dem Strohhalm in ihr Maul.

9. Sieh auf dem Beipackzettel nach, ob die Tabletten für Menschen schädlich sind. Trink ein Glas Wasser um den bitteren Geschmack aus dem Mund zu bekommen. Verarzte den Unterarm deines Partners und wasche das Blut mit kaltem Wasser und Seife aus dem Teppich.

10. Hole die Katze aus dem Schuppen des Nachbarn. Nimm eine neue Tablette. Steck die Katze in den Kasten und schließe die Türe so dass der Hals eingeklemmt ist und nur der Kopf herausschaut. Heble das Maul mit einem Löffel auf und schieße die Tablette mit einem Gummiband in ihren Hals.

11. Hol den Schraubenzieher aus der Garage und schraube die Kastentüren wieder an. Lege kalte Umschläge auf deine Wange und sieh nach, wann deine letzte Tetanus-Impfung war. Wirf das T-Shirt weg und hol dir ein neues aus dem Schlafzimmer.

12. Ruf die Feuerwehr um die Katze vom Baum gegenüber zu holen. Entschuldige dich bei dem Nachbarn, der in den Zaun gefahren ist, als er der Katze ausweichen wollte. Nimm die letzte Tablette aus der Verpackung.

13. Binde die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit einer Schnur zusammen und befestige sie am Tischbein des Esstisches. Suche im Schuppen nach dicken Gartenhandschuhen und öffne dann das Maul der Katze mit einem Kleiderbügel. Schiebe erst die Tablette und dann ein großes Stück Filetsteak in ihr Maul. Halte den Kopf senkrecht und schütte ein Glas Wasser in ihre Kehle um die Tablette hinunterzuspülen.

14. Bitte deinen Partner, dich in die Notaufnahme zu fahren. Sitze still, während der Arzt deine Finger und deinen Unterarm näht und die Überreste der Tablette aus deinem rechten Auge entfernt. Bleib am Heimweg bei einem Möbelhaus stehen um einen neuen Esstisch zu bestellen.

15. Ruf im Tierheim an und bitte sie, ein neues Zuhause für deine Katze zu finden. Frag bei der Tierhandlung ums Eck nach, ob sie Hamster haben.

Ich will Dir hiermit nur sagen, dass es oftmals wirklich unmöglich ist, einer Katze eine Tablette zu verabreichen, sonst wären diese Zeilen erst gar nicht geschrieben worden. ;)

Wichtig !!!! Wer versucht, seiner Katze eine Tablette zu geben, muss sich für gewöhnlich auf einen harten Kampf einstellen. Dennoch ist es wichtig, geduldig und einfühlsam zu bleiben, sonst weigert sich der flauschige Patient erst recht, die Medizin zu schlucken.
Ruhe bewahren und Stress vermeiden
Bedenke, dass sich deine Stimmung ganz leicht auf deine Katze überträgt. Wenn du nervös bist, weil du Ihr eine Tablette geben musst, spürt sie deine Anspannung und folgert daraus, dass das Medikament gefährlich ist. Tu am besten so, als sei es das Normalste auf der Welt, ihr eine Tablette zu verabreichen. Dann bleib entspannt und gelassen, sodass die Miez merkt, dass das Medikament nichts Schlimmes ist. Versuche es mal ihr einfach ein Stückchen Leberwurst pur zu geben und nach einigen Happen die Tablette aufgelöst in die Leberwurstmitte zu drücken.
Im allerhöchsten Notfall muss eben der TA ran - vielleicht gibt es aber eine Depotspritze ? :oops:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2532
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: metrobactin 250 - wie verabreichen?

Beitragvon NinK » So 6. Aug 2017, 20:52

Halli hallo!

Die Anleitung ist ja wirklich zu geil- ich habe herzlich gelacht!

Mein Kater bekommt seit Jahren zwei Mal am Tag eine Herztablette, das funktioniert mittlerweile ohne Probleme. Diese Tablette jedoch ist eine besondere Harausforderung! Ich habe sie in allem versteckt, das ich zu Hause habe. Auch Katzenleberwurst, Kaustange, Nassfutter, diverse Pasten. Nix! Stinki findet die Tablette sofort oder verweigert gleich die Leckerei. Auch das "in die Schnute stopfen und zuhalten" klappt nicht. Man glaubt gar nicht, wie lange eine Katze das Schlucken verweigern kann oO

Mit hat jetzt jemand Leerkapseln empfohlen. Das Problem soll der extrem bittere Geschmack dieses Medikamentes sein, eine Leerkapsel würde das verhüllen. Ansonsten frage ich meine TA, ob ich die Tablette zerbröseln darf (im Netz steht nein). Dann mische ich das Pulver in Suppe. Ich werde hier noch wahnsinnig! :roll:
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron