Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit um?

Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit um?

Beitragvon kluxi » Di 9. Jan 2018, 16:42

Ich schätze, ich habe bei meiner Katze eine Ohrräude entdeckt. Nachdem sich meine Katze ungewöhnlich oft am Ohr kratzen musste, habe ich mal näher draufgeschaut und leichte Rötungen , mit einer sehr leichten Kruste entdeckt.

Als erstes habe ich einen Check-up auf einen weiteren Befall gemacht und konnte dabei nichts erkennen. Soll ich bis zu meinen Termin mit dem Tierarzt (kommende Woche) warten oder gibt es, in dieser Zeit, eine schnelle Lösung für den Milbenbefall?

Ich wäre euch über eine schnelle Antwort sehr dankbar.
kluxi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 17:16

Re: Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit

Beitragvon talisman » Di 9. Jan 2018, 16:54

Hi Kluxi,

kannst du dein check up näher beschreiben? Was hast du alles gemacht, um einen Milbenbefall zu identifizieren? - Ob es noch langt, die Woche abzuwarten, hängt von deinem Vierbeiner ab.

- Wie lange hast du die Kratzattacken, bis zum ersten Sichtung, beobachtet?
- Wirkt deine Katze erschöpft?

eine leichte Kruste ist erstmal nicht schlimm. Ich frage mich nur, wie du auf die Ohrräude gekommen bist.

Gruß
talisman
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 9. Jan 2018, 16:46

Re: Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit

Beitragvon kluxi » Di 9. Jan 2018, 17:14

Hallo und danke für deine Antwort.
Ich habe die Rötung und die leichte Kruste, wie ich es gesehen habe, im netz recherchiert. Mir wurde da ohne zu zögern oder zu ändern, die Ohrräude aufzeigt. Dann habe ich die Bilder mit den verschiedenen Ausbreitungen einer Ohrräude, mittels Google Bilder, verglichen.

Ich muss auf den Tierarzt warten und kann deshalb nur von einem ersten Eindruck sprechen.

Freu mich auf deine Antwort
kluxi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 17:16

Re: Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit

Beitragvon NinK » Di 9. Jan 2018, 17:37

Hallo Kluxi!

Es gibt auch viele andere mögliche Gründe dafür, warum eine Katze sich im Ohr kratzt- von Parasiten bis Ohrenschmalz oder sogar Nierenproblemen könnte es alles mögliche sein. Ich würde erstmal weiter beobachten und nicht auf Verdacht auf Milben behandeln! Ich denke du kannst nicht viel falsch machen, wenn du erstmal Traumeel gegen den Juckreiz ins Ohr träufelst, das gibt es in Pipetten in der Apotheke. Viel Erfolg!
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 230
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück

Re: Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit

Beitragvon talisman » Mi 10. Jan 2018, 11:33

NinK, da stimme ich dir zu..wobei ich vielleicht schon noch ein paar einfache Tests machen würde.

@Kluxi:
Das mit dem Vergleich war zwar nicht schlecht gemeint aber du kannst nur schwer ,anhand von simpelen Bildern, die Ursache ausmachen. Also ich für meinen Teil sehe mich hier klar als Laie ^^. Aber ich rate allgemein davon ab!

Lese dir mal die Tipps auf https://milben-profi.de/milben-bei-tieren/#Sind_Milben_gefaehrlich_fuer_Ihr_Tier durch. Hier wird dir beschrieben, was du machen kannst, um deinen Verdacht zu bestärken.

PS: Alternativen TA suchen, wenn Termin zu lange dauert.
talisman
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 9. Jan 2018, 16:46

Re: Ohrräude bei meiner Katze entdeckt - Wie gehe ich damit

Beitragvon KleinesPferd » Mo 22. Jan 2018, 13:01

Auf jeden Fall zum TA.... Meine Güte.
KleinesPferd
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:04


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron