Urlaub

Re: Urlaub

Beitragvon NinK » Sa 12. Aug 2017, 10:08

Die müssen alle gesunde Katzen haben, wenn sie sich Urlaub überhaupt leisten können ;)
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück

Re: Urlaub

Beitragvon Katzenbär » Sa 12. Aug 2017, 11:17

mariaG hat geschrieben:
"Dort fühlt er sich zwar nie richtig wohl und hat Angst, weil er sonst nie mit anderen Katzen zusammen ist, aber bei einem Tierarzt kann ich wenigstens sicher sein, dass er gut versorgt ist, falls etwas ist..."

Zwei Wochen Angst und sich nicht wohl fühlen - mal sehen, wie sich die Katze dann verändert hat.
Wer will schon, selbst als Mensch, zwei Wochen in angst leben? Ich bin der Meinung, Urlaub muss sein und das sind die schönsten Wochen im Jahr und es hat jeder verdient. Daran sollte aber vor Anschaffung eines Haustieres gedacht werden. Es macht mich stinkesauer, wenn ich sehe, dass in der Urlaubszeit manche Tiere einfach ausgesetzt werden. Sowas habe ich neuerdings wieder erlebt in unserer Gartenkolonie. Da irren jetzt zwei Katzen rum - die vorher nicht da waren. So ist z.B. unser Gartenkater im Jahre 2005 auch ausgesetzt worden. Wir wollen uns keine Katzen mehr ranfüttern, aber sie auch nicht ins Heim geben. Mir tun die Tiere einfach leid - es sind keine "Dinge", die man einfach entsorgt. Hauptsache Reisen - nach ca. 2-3 Wochen ist das dann vorbei, jedoch das Tier ist immer noch verstört in der Wildnis. Tut mir leid, aber man glaubt es kaum, was Menschen so antreibt, sich der "lieb gewonnenen Familienmitglieder" einfach zu entledigen. :cry:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2574
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Urlaub

Beitragvon cattogatto » Mo 28. Aug 2017, 19:53

Menno!
Hat die arme Katze den Urlaub nun endlich überstanden? Zwei Wochen Angst haben klingt ja nicht so prickelnd ...

Vielleicht könnte das nächste mal ein Freund/eine Freundin oder jemand aus der Nachbarschaft einfach täglich vorbeikommen um die Katze zu füttern, kuscheln, spielen...?

Deine Katze würde sich in ihrem Revier sicher wohler fühlen, selbst wenn du nicht da bist.
cattogatto
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 17:39
Wohnort: salzburg

Re: Urlaub

Beitragvon mariaG » Di 29. Aug 2017, 12:31

Glaubt mir, auch ich habe dabei nie ein richtig gutes Gefühl, wenn ich ihn dort abgeben muss. Aber er war da jetzt schon dreimal dort (immer nur für eine Woche). Dieses Mal, als ich ihn wieder abgeholt habe, hat er nicht mehr allein in einer Ecke gesessen und der Tierarzt meinte auch, dass es schon viel besser war, als die letzten Male und dass es immer besser wird, weil er sich halt langsam daran gewöhnt auch anderen Katzen zu begegnen. Das hat mich total gefreut. Na klar ist es nicht sein Zuhause, aber als Notlösung ist das schon gut. Dass er dort nicht mehr ängstlich in einer Ecke sitzt, finde ich auch super!
mariaG
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:06

Re: Urlaub

Beitragvon mariaG » Di 29. Aug 2017, 12:33

cattogatto hat geschrieben:Menno!
Vielleicht könnte das nächste mal ein Freund/eine Freundin oder jemand aus der Nachbarschaft einfach täglich vorbeikommen um die Katze zu füttern, kuscheln, spielen...?

Wenn es die Möglichkeit gäbe, könnte man es machen. Aber auch ihn zwei Wochen alleine zu Hause zu lassen finde ich sehr schlimm. Nur wenn einer mal eine Stunde bleibt...das mag bei einer Woche auch ok sein, da kenne ich viele, die das so machen, aber zwei ist schon eine Bürde für alle Beteiligten...
mariaG
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:06

Re: Urlaub

Beitragvon martinahill » Di 5. Sep 2017, 02:37

Das stimmt wirklich bei 2 Wochen ist es schon eher schlimm, wenn nur mal kurz morgens und abends jemand zum Füttern vorbeikommt.

Wenn dann müsste man jemanden suchen, der auch mal die eine oder andere Stunde da ist, sich mit dem Tier beschäftigt etc.

Zum Glück hatten wir bei unserem letzten Urlaub(http://www.kenia-safari-reisen.de/2-woc ... ara-safari) eine super tolle Nachbarin, die mehrmals täglich bei uns vorbeigeschaut hat und auch mit unserem Kätzchen gespielt hat.
martinahill
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 22:45

Re: Urlaub

Beitragvon Ste11a » Di 5. Sep 2017, 16:39

Schade dass man seine Katzen nicht einfach mitnehmen kann, so wie bei Hunden. :D Das würde Tier und Mensch viel Stress ersparen. Meine beiden Katzen fressen dann aus Kummer immer kaum, wenn wir mal im Urlaub sind.
Ste11a
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 11:44

Re: Urlaub

Beitragvon NinK » Di 5. Sep 2017, 17:17

Es gibt Leute, die nehmen ihre Katzen mit in den Urlaub. Sogar bei mehr als 7 Stunden Autofahrt! Ich will niemanden verurteilen, aber für alle Katzen ist das sicher nicht geeignet. Manche lieben das Autofahren, aber das ist wohl eher selten. Und dann die ungewohnte Umgebung... Beneidenswert, wenn die Katzen das mitmachen (wie gesagt, manche vielleicht sogar gerne, die meisten aber wohl eher nicht...)
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück

Re: Urlaub

Beitragvon MiriMiri » Di 17. Okt 2017, 11:42

Ich würde als Katzenbesitzerin eigentlich immer in erster Linie an das Wohl meiner Katze denken! Deshalb würde ich auch meiner Katze keine 7 Stunden Autofahrt antun! Als einzige Möglichkeit würde ich irgendwelche Verwandte oder Bekannte dazu beauftragen jeden Tag mal so nach meiner Katze zu schauen oder schlimmstenfalls meine Nachbarn ganz nett fragen, ob sie das vielleicht machen würden..
MiriMiri
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 17. Okt 2017, 11:06
Wohnort: Deutschland

Re: Urlaub

Beitragvon juliaschaefer » Do 19. Okt 2017, 17:55

Katzen brauchen eigentlich nicht viel Aufmerksamkeit. Wenn ich in den Urlaub fahre, frage ich meistens meine Mutter oder meine Nachbarin, ob sie ihr regelmäßig Futter hinstellen und ab und zu auch mal das Katzenklo sauber machen können. Das reicht dann eigentlich schon. Wenn du wirklichen keinen in deinem Freundes- und Bekanntenkreis findest, die die Aufgaben für dich erledigen können, schau doch einfach mal im Internet nach, ob sich dort jemand für ein wenig Geld anbietet. Das habe ich in meinem letzten Wellnessurlaub Vinschgau auch gemacht. Allerdings würde ich dir da raten, diese Person erstmal ein wenig kennenzulernen, bevor du ihr deinen Wohnungsschlüssel gibst.
juliaschaefer
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 19. Okt 2017, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron