Arbeitslos mit Katze

Arbeitslos mit Katze

Beitragvon mariaG » Do 10. Aug 2017, 15:59

Hallo Leute,
ich muss euch was merkwürdiges erzählen... ein Bekannter von mir ist seit kurzem arbeitslos und musste Arbeitslosengeld beantragen... er lebt alleine, aber mit seiner Katze... und bei dem Antrag hat er ernsthaft angegebn, er lebt in einer Bedarfsgemeinschaft...wegen seiner Katze! Ich wusste nicht so richtig, was das ist, und habe mich hier belesen: http://www.hartz4hilfthartz4.de/bedarfsgemeinschaft/
Also von Tieren steht da eh nirgends etwas! Hat er da irgendwas falsch verstanden und kann einfach einen neuen Antrag einreichen? Auch wenn er alleine lebt? Ich kenne mich damit nicht aus und er anscheinend auch nicht :lol: Ich hoffe, die stecken ihn nicht in die KLinik, weil er sowas dummes gemacht hat :lol:
mariaG
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:06

Re: Arbeitslos mit Katze

Beitragvon NinK » Sa 12. Aug 2017, 10:06

Hallo!

Zu einer Bedarfsgemeinschaft gehören nur Menschen, keine Tiere. Sollte er seine Katze wie einen Menschen dort eingetragen haben, ist das Sozialbetrug und er riskiert eine Strafe. In diesem Fall sollte er sich umgehend beim Amt melden und den Irrtum aufklären. Wenn er angegeben hat, dass er in einer Bedarfsgemeinschaft mit einer Katze lebt, hat er vielleicht den Sachbearbeiter zum Schmunzeln gebracht, mehr wird aber nicht passieren. Wichtig ist, dass aus dem Antrag unmissverständlich hervorgeht, dass es sich um ein Tier handelt.

Hoffe, ich konnte helfen
Die anderen sind nur so groß, weil wir auf unseren Knien sind.
Kommt, lasst uns aufstehen!
NinK
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 2. Mai 2017, 18:46
Wohnort: Osnabrück


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast