Schleichende Unsauberkeit

Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Paminaize » Di 23. Aug 2011, 15:35

Hallo,
ich würde euch gerne mal unsere momentane Situation mit unserer bande schildern in der Hoffnung, dass hier jemand neue Gedankenanregungen hat.
Wir haben drei Katzen. Samy (3 Jahre), Lucy (9 Jahre) und Scotty (auch 9 Jahre). Alle aus dem selben Tierheim, Scotty und Lucy sind seit sie 8 Wochen alt sind bei mir, Samy kam später im Alter von 12 Wochen nachträglich dazu. Alle sind kastriert, nicht miteinader verwandt, alle waren bis vor kurzem sauber. Sie sind keine freigänger, und haben ein 160Qm-Haus zur Verfügung.
Scotty ist Italiener, schreckhaft, rauft gerne und ist ansonsten recht selbständig. Knuddeln nur wenn er will und nur bei Bedarf, dann aber richtig, spielen mag er nur mit Samy, aber nicht mit uns Menschen. Er ist trotz seiner Schreckhaftigkeit offizieller "Boss" unserer Bande ;). Samy ist ebenfalls sehr verspielt, schmust gerne, rauft oft mit Scotty und versucht öfter mal, ihm den Rang streitig zu machen während des Spieles. Sie kabbeln aber niemals böse und immer ohne Krallen. Geschmust wird auch sehr häufig ineinander verschlungen sich gegenseitig die Nasen ablutschend. Samy ist die am wenigsten Ängstliche in unserer Dreier-WG. Lediglich den Staubsauger findet sie blöde, und laute Quietschgeräusche machen ihr Angst.
Lucy wiederum ist etwas schwieriger. Wenn es Autismus bei Katzen gibt, dann wird sie wohl autistisch sein. Sie ist durch und durch ängstlich, lebte 8 Jahre lang in meinem Bett und kam tags nur zum Fressen und KaKlo-Gänge heraus, wenn niemand zu Hause war. Nachts, wenn wir schliefen legte sie sich zu mir und schmuste sehr innig mit mir und schlief auf meinem Kopfkissen. Sich ihr aufzudrängen war nicht möglich, versuchte man sich tagsüber ihr zu nähern und sich interessant zu machen bekam sie totale Panik, so dass ich sie in Ruhe liess, und ihr Aufmerksamkeit schenkte, wenn sie dies wollte. In meinem Bett fühlte sie sich wirklich pudelwohl und schlief tief und fest, den ganzen tag hindurch.
Soweit so gut, in dieser Zeit gab es niemals irgendwelche Unsauberkeitsprobleme. Vor einem Jahr (zu dieser Zeit hatten wir Samy fast zwei Jahre) fing Lucy dann an, sich weniger in meinem Bett zu verstecken und mehr in Wohnzimmer unter der Couch zu sitzen. Dort war sie näher bei uns, aber anfassen ging nach wie vor nur, wenn sie es wollte. Allgemein ist sie in diesem letzten Jahr aufgeschlossener und selbstbewusster geworden, ist öfter auch abends bei uns im Wohnzimmer, auf dem kratzbaum liegend, mitunter darf ich hingehen und sie kurz kraulen. Alternativ besucht sie mich auch morgens mal auf der Couch und lässt sich kraulen und sie kommt oft heraus, wenn es Futter gibt.
Zwar unsicher, mit erhobenem Schwanz, aber mit abgeknickter Spitze, eine schnelle bewegung und sie ist wieder weg. Scotty jagt sie hin und wieder, aber nicht ernsthaft böse. Das Verhältnis zu Samy ist zwiegespalten. Manchmal begegnen sie sich und stupsen sich Nase an Nase an und gehen weiter, manchmal wird aber auch kurz gehauen. Nicht wirklich böse, aber schon deutlich. Morgens, wenn wir noch schlafen jedoch wird Samy mitunter auch von Lucy gejagt, nicht mehr ganz so spaßig. Leider konnte ich dies bisher niemals sehen, sondern nur hören, denn sobald ich aufstehe versteckt Lucy sich.
Im letzten Jahr fing die Unsauerkeit dann auch schleichend an. Ich nutze Frotteetücher vor dem Ausstieg des katzenklos. Insgesamt hatten wir lange zeit zwei Klos, in jedem badezimmer eines. Erst wurde häufiger auf die Tücher vor den Klos gepinktelt. Als ich die Tücher durch eine Plastikmatte ersetzte wurde nach und nach immer häufiger nur in der Nähe des Klos gepinkelt, meist direkt daneben. Die letzten Wochen jedoch wird immer häufiger in die Schmutzwäsche gepinkelt, mal auf den Badevorleger, vorgestern auf meine reithose und heute morgen dann auf eine Sporttasche im Schlafzimmer... Heute nachmittag hatte dann eine der katzen ins Atelier gekackt, 5 kleine unschön riechende Würstchen lachten mich an. Lucy war das nicht, ihre Würstchen sind kleiner als die der beiden anderen.
So richtig einen Rat weiss ich mir nicht.
Ich weiss leider auch nicht genau welche der drei der "Übeltäter" ist, da alle nur aufs klo gehen, wenn sie nicht gestört sind. Ich kann mich also nicht auf die Lauer legen und beobachten.
Ich habe nun noch ein drittes Katzenklo gekauft, alle drei frisch gemacht, ein geruchsneutralisierendes Spray gekauft und alle Ecken, wo hingepinkelt wurde eingesprüht.
Ich hoffe zwar, dass es hilft, aber so richtig dran glauben tue ich noch nicht.
Habt Ihr eine Idee, was ich tun kann? Die Ursache ist in jedem falle Lucys Entwicklung zum Positiven (wie ich finde), dass sie offener und selbstbewusster wird.
Habt ihr noch Anregungen für mich, was ich tun kann?
Liebe Grüße und danke an alle, die sich meinen text durchgelesen haben :)
Sonja
Paminaize
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:26

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Katzenbär » Di 23. Aug 2011, 19:25

Hallo Sonja - Deine Geschichte hört sich ja gut an :(
Ich selbst bin keine "Katzenflüsterin", denke mir aber dass es sich jetzt hier um "Revierkämpfe" bzw. "Revier abstecken" handeln könnte. Jede Katze bzw. Kater wird jetzt zeigen: Das ist mein Platz! und markieren, da Lucy sich nun etwas mehr traut und sich zum Positiven entwickelt, d.h. sie kommt doch mal raus und zeigt sich. :)
Da sind die beiden anderen Katzen bzw. Kater gefordert. Es gehört wohl zum Katzengesetz sich sein Areal abzustecken. Ich habe mal versucht kätzisch zu denken und mich in die Denkweise Deiner Katzen hinein versetzt. Ob es stimmt oder ob es der Grund ist, weiß ich nicht.
Ich würde an Deiner Stelle jedenfalls keine Frottiertücher, Badematten und schmutzige Wäsche mehr liegen lassen und das Bett würde ich am Tage verbieten (sonst sind neue Matratzen fällig).
Außerdem würde ich vielleicht mit dem behandelnden Tierarzt mal reden - Deine Katzen sind bestimmt nicht die einzigen, die markieren bzw. pieseln und in den Raum koten. Es ist schon ein Problem, so sehe ich das auch. Organische Ursachen werden es nicht sein, weil es bei beiden Katzen vorkommt. Also könnte es psychische oder seelische Ursachen haben. Es ist wirklich schwierig herauszufinden, was die Katzen dazu treibt, außerhalb des KK zu urinieren - schlimmer noch, ihren Kot offen liegen zu lassen. Auf keinen Fall darf man mit ihnen laut schimpfen, böse sein oder womöglich Gegenstände nach ihnen werfen. Da ist wirklich Einfühlungsvermögen gefragt und viel Geduld.
Mir würde jetzt vorschweben - die Katzen ein wenig zu verwöhnen mit Baldrian- oder Minzekissen.
Da fahren die Katzen drauf ab und vielleicht übertünchen die Kissen dann auch das Markieren wollen?!
Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Bewältigung - LG Marla :)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2620
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Zensus » Mi 24. Aug 2011, 08:58

Hallo Sonja!
ich denke auch dass es die neue Situation mit Lucy ist...(was ja auch eine tolle Entwicklung ist :D )
Lucy war praktisch vorher, durch ihre Zurückgezogenheit, für Samy und Scotty "nicht vorhanden"...jetzt braucht es eine neue Rangordnung. Du schreibst ja selber, dass die Jagdspiele ernster werden...und Samy kommt ja jetzt auch aus der "Kinderstube" raus und wird zur "Konkurrenz"..
Du hast es bereits richtig gemacht und ein weiteres KAtzenclo gekauft...
Meine Tierärztin hat die Rechnung: Menge der KAtzen + 1 = Menge der Katzenclos
Da sich KAtzen zeitweise "nicht riechen" können und neben dem Klo machen, wenn der momentane "Feind" schon drin war...(hört sich schlimmer an, als es ist)da braucht es ein Ausweichclo...
hast du das Frotteehandtuch wieder vor das KAtzenclo gemacht? Eines meiner Katzen sucht nach der Toilette auch immer ein Tuch,Teppich oder ähnliches zum "nachscharren"...
Ansonsten würde ich keine weiteren Veränderungen vornehmen, um sie nicht noch mehr zu irretieren..

Gib ihnen Zeit, sich umzustellen, neu zu ordnen und die Rangordnung herzustellen. die Verteilung der "Machenschaften" würde ich immer aktuellerweise verhindern: ins Atelier gekackt?= Türe zu/kein reinkommen, in die Schmutzwäsche...?= Deckel drauf.... ;)

Hatte selbst schon mal kurz das Probleme und ich bekam den Rat: Den falsch abgelegten Kot nicht zu entsorgen, sondern in das KAtzenclo zu legen....damit zeigst du ihnen auf "Kätzisch" was du willst... :? ;) :mrgreen: bei mir hat es geholfen... ;)


So...jetzt hast du auf deinen langen Text und Anfrage auch einen langen Text und Antwort erhalten... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
liegt wohl am Namen, dass wir gerne viel schreiben um es genau zu erklären ;) :mrgreen:

wünsche dir Kraft, Geduld und Ausdauer...

Liebe Grüße
Sonja
Zensus
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 08:13

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Paminaize » Mi 24. Aug 2011, 10:02

Hallo ihr Lieben,
dank Euch beiden für Eure Antworten :)
Habe heute morgen direkt mal alle Räume durchsucht, keine Pipistelle gefunden, und alle katzenklos waren brav benutzt worden. Sehr schön :). Schmutzwäsche lasse ich schon keine mehr liegen, und die Schlafzimmertüre bleibt tagsüber zu, damit wenigstens unsere Betten in Ordnung bleiben, sollte der "Übeltäter" nochmal zuschlagen.
Aber es wurden eben auch schon Teppiche (Badezimmer) und Sporttaschen genutzt. Der Schritt zum Wohnzimmerteppich und zur Couch ist nicht mehr groß :) Irgendetwas findet sich immer, was man nutzen kann. Alles wegräumen ist nicht möglich... Daher möchte ich ihr nicht die Möglichkeiten nehmen, sondern die ursache finden. Jetzt aktuell sind es drei Klos für drei Katzen.
Die Rechnung, dass immer ein Klo mehr vorhanden sein sollte kenne ich :) Und wäre mein nächster Schritt, noch ein Klo aufzustellen. Mein Mann denkt zwar ich hab sie nicht mehr alle, aber immerhin versteht er die Notwendigkeit :). Frottetüchter lege ich keine mehr vor die Klos, habe gestern drei Kunststoff - Matten im Tierhandel gekauft, in der Hoffnung, dass sie merkt, dass Stoff nicht zum Draufpieseln gedacht ist. Zudem habe ich in allen Klos verschiedene Streus genutzt, um zu schauen, welches am interessantesten ist. Das eine beinhaltet normales Klumpstreu, das nächste Silikatkügelchen und das dritte normales catsan. Bin gespannt auf die nächsten Tage.
Lg
Sonja
Paminaize
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:26

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Sofatiger » Mi 24. Aug 2011, 12:41

Zensus hat geschrieben:Hatte selbst schon mal kurz das Probleme und ich bekam den Rat: Den falsch abgelegten Kot nicht zu entsorgen, sondern in das KAtzenclo zu legen....damit zeigst du ihnen auf "Kätzisch" was du willst... :? ;) :mrgreen: bei mir hat es geholfen... ;)


Funktioniert das zufälligerweise auch mit Urin? :mrgreen: (Hab ja selber zwei so kleine "Protestpinkler" zu Hause. Die Ursache dafür haben wir bislang jedoch noch nicht finden können.)
In liebevoller Erinnerung an meine Freunde im Regenbogenland. Ich werde euch nie vergessen.

"Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen." P. Gray
Sofatiger
 
Beiträge: 2353
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 19:30
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Zensus » Mi 24. Aug 2011, 21:24

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
etwas schwer dieses Problem zu transportieren... :mrgreen:
aber falls sie auf die Fliesen oder Pvc-Boden gemacht haben, könnte man es mit Küchentücher aufwischen und das Tuch ins Katzenclo legen...
Versuch es soch einfach!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ergebnisse bitte berichten.. ;)

Meine Hunde haben die "Macke" immer in der Zeit ihrer Läufigkeit.. :shock: :roll: :roll: !!!
Zensus
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 08:13

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Katzenbär » Do 25. Aug 2011, 21:23

Hallo, so traurig dieses Thema ist - eine kleine Aufheiterung für Euch:

So geht es auch:

http://youtu.be/8C4pzEgncFY

Grüße Marla ;)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2620
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Katzenbär » Do 25. Aug 2011, 21:27

Oder auch so....:

http://youtu.be/zQbHS4YJOMc
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2620
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Schleichende Unsauberkeit

Beitragvon Zensus » Do 25. Aug 2011, 21:36

ja, das wäre natürlich die beste Lösung!! :mrgreen: :mrgreen:
Zensus
 
Beiträge: 301
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 08:13


Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron