Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon mautzifee » Do 3. Sep 2015, 15:02

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach etwas Unterstützung bei unserem "kleinen" und doch sehr nervigen Problem - es geht um folgendes: Unser Kater (3) ist erst seit ein paar Wochen bei uns. Er hat sich super eingelebt und ist voller Tatendrang und Neugier. Spielerisch ist er sehr viel beschäftigt und auch sonst fühlt er sich hier sehr wohl.

"Leider" merkt man das auch ein wenig an seinem "Geschäft", dass er täglich verrichtet. Da die Situation in unserer Wohnung ein Katzenklo erfordert, suchen wir nun nach einer Möglichkeit, den Geruch etwas zu lindern und das ständige Wechseln zu reduzieren. Nun bin ich nach einiger Recherche auf dieses Öko Katzenstreu gestoßen, dass angeblich dabei helfen soll, meine Probleme zu lindern. Mir wurde im Supermarkt dazu geraten, das "Discounter-Streu" zu meiden. Nun frage ich mich natürlich, wie viel da dran ist und wollte mich erstmal im Internet ein wenig erkundigen.

Daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps und Tricks geben könnt, was mein Problem betrifft und vielleicht bin ich mit meiner Wahl ja auch schon auf den richtigen Riecher gekommen. ;)

Vielen Dank und Liebe Grüße
mautzifee
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 3. Sep 2015, 13:51

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Katzenbär » Do 3. Sep 2015, 16:40

Hallo, also so wie ich lese "stinkt" Dir das Katzenklo.
Ich kaufe bei Futterhaus Biocats Micro fresh, gibt es in der Geruchsnote: Babypuder oder Frühling.
Meine Miez ist damit zufrieden und die Geruchsbelästigung bleibt aus. Die Hinterlassenschaften kann man mit der KK-Schippe gut entsorgen. Der einzige Nachteil ist dass es ein wenig staubt beim Einfüllen - aber damit kann ich leben. LG Marla ;)
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2621
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Fritz » Do 3. Sep 2015, 22:44

Hallo,
Katzenstreu gibt es in verschiedenen Geruchsnoten,
doch ersetzt diese keine regelmäßig Erneuerung des Katzenstreu. :roll:

Ein kompostierbares Streu ist natürlich umweltfreundlich,
aber auch mit einer Kotschaufel kann man zur Geruchsminderung viel erreichen. ;)

http://emedien.oekotest.de/cgi/index.cg ... e=&x=6&y=4

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... _best/3187

Ich habe keine Katzentoilette, meine Katze ist Freigängerin
und verrichtet ihre Notdurft nur im Garten.
Ich denke dieses ist die beste Lösung,
es gibt so keine Geruchsbelästigung im Haus
und es kann auf Katzenstreu völlig verzichten werden. :P

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 338
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:20

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Willow80 » Di 29. Sep 2015, 14:10

Ich denke, das perfekte Streu gibt es nicht.
Probier ein Öko-Streu aus und schau, ob es angenommen wird und wie die Geruchsentwicklung ist.
Komischerweise habe ich selber auch festgestellt, dass ich ein Streu, mit dem ich mal zufrieden war plötzlich wechseln musste als eine andere Katze einzog weil ich plötzlich fand, dass es stank. ??
Nachdem ich einige Streus probiert habe war ich mit diesem hier am Zufriedensten und habs daher auch nach wie vor im Einsatz.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... reu/209521
Ist ein Silikat-Streu. Feuchtigkeit und Gerüche werden in den Kristallen gebunden. Außerdem ist das Streu vollständig abbaubar, kannst es also problemlos in die Biotonne kippen.
Haben zwei Maine Coon. Das Klo befülle ich mit zwei 5-Liter Säcken. Das hält dann gut zwei Wochen.

Wo ich dir aber Recht gebe: Die Discounter-Streus sind alle Mist. Die haben bei mir alle gestunken wie die Pest und waren auch nicht so ergiebig.
Willow80
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 09:50

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Katzenbär » Di 29. Sep 2015, 14:46

Uuups, ich hatte hier gepostet und nicht gesehen, dass ich mich hier schon geäußert hatte über Katzenstreu. Sorry. :oops: :D :oops:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2621
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Paulche_allein » Mi 30. Sep 2015, 13:29

Hallo!

Ich verwende für meine beiden Tiger das "Green Cat". Das ist ein grobes Streu aus Maiskolbenschnetzel.
Das kann man sogar ins Klo entsorgen ohne dass es stopft und es klumpt trotzdem :)
Es bindet Geruch sehr gut und es staubt beim einfüllen nicht.
Meine beiden lieben es darin zu scharen... :mrgreen:
Paulche_allein
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 11:54

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Hasimaus » Do 31. Dez 2015, 01:08

Wir benutzen Tigerino mit Blütenduft und wir hatten Besuch, der das erst nach Stunden mitbekommen hat, dass wir 4 Katzen haben und das sind keine Freigänger :D
Hasimaus
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 31. Dez 2015, 00:54

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Kathi92 » Do 31. Dez 2015, 19:19

Hey,
ich benutze das Multifit Diamonds Silikat-Streu aus dem Fressnapf und bin mehr als zufrieden.
Mit dem großen Sack (sind glaub ich 15l) aufgefüllt riecht man das KaKlo bei meinen 2 Katern erst nach 2 Wochen. Wenn sie groß gemacht haben, riecht man es natürlich kurz, das verschwindet aber nach etwa 5 Minuten wieder. Wir entfernen 2x täglich mit einer Schaufel den Kot und rühren bei der Gelegenheit alles etwas um, damit die Feuchtigkeit besser verdunstet.
Ich bekomme mehrmals täglich Besuch vom Pflegedienst und diverse Pflegekräfte sprachen mich auf das Streu an, da sie verwundert waren, dass man hier im Vergleich zu anderen Patienten nichts von den Katzen riecht - scheint also nicht nur mein subjektiver Eindruck zu sein.

LG: Kathi
Kathi92
 
Beiträge: 233
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:24

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon Krissi70 » Di 19. Jan 2016, 16:02

Wir benutzen auch das Tigerino oder das Cat Clean ( ist aber teurer ). Das Silikatstreu ist für uns die beste Lösung, weil es wirklich geruchsfrei ist ( außer es wurde gerade frisch benutzt ). Wir haben dazu dann eine Siebschaufel und wenn jemand im Bad ist, dann kann man es eben schnell einmal durchrühren und die Häufchen entsorgen. Man kann das wohl ganz normal über die Toilette machen, aber wir haben so Hygienetüten ( die kosten 2 Cent pro Stück http://www.liebl.de/hygienebeutel-cid6020100 ) und die Tüten gehen bei uns mit in den Kompost oder gehen beim Einpflanzen mit in die Beete. Das kann man zwar auch mit diesem Bio Katzenstreu aus Holz machen, aber das riecht wesentlich schneller, als das Silikat.
Krissi70
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 19. Jan 2016, 15:55

Re: Öko Katzenstreu - die Lösung vieler Probleme?

Beitragvon NikitaMietz » Fr 22. Jan 2016, 19:34

Ich habe mal so ein Ökozeug genommen und war überhaupt nicht zufrieden es hat einfach nicht geklumpt...
NikitaMietz
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 21. Jan 2016, 15:36

Nächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron