Sissy ist verschwunden

Sissy ist verschwunden

Beitragvon Katzenbär » So 17. Apr 2011, 11:11

Hallo, ich möchte mich hier einmal melden.
Ein trauriges Thema: Sissy ist weg.
Sissy ist die Katze von meiner Freundin - ich hatte sie auch schon knapp 9 Wochen zur Betreuung.
Eine Traumkatze! Sissy ist 16 Jahre alt, nierenkrank und benötigt Medikamente.
Sissy muss am Mittwoch, den 13.4. aus der Wohnung im 3. Stock entwischt sein, als die Wohnungstür leicht geöffnet war. Es passierte schon öfters, dass sie im Treppenhaus stand, an der Wohnungstür kratzte, mauzte und sie dadurch wieder in die Wohnung zurück kam. Also, sie kennt diese Situation. Sie kennt auch das Treppenhaus in einer ruhigen Wohngegend in Berlin-Tempelhof. Sissy ist auch in der Wohnung nicht auffindbar. Sämtliche Verstecke, Lücken, Ecken und Truhen, Kisten, Schränke sind durchsucht worden. Es hätte ja auch sein können, dass sie sich (aufgrund ihrer Behinderung und des Alters) zurückgezogen hat - um....., ich mag es nicht aussprechen. Nein, in der Wohnung ist sie nicht. In den darauf folgenden Nächten und Nachmittagen/Abenden wurde sie in der Umgebung gesucht. Mit Taschenlampe (wegen der leuchtenden Katzenaugen), mit Rufen, Schnipsen und Futterklappern. Nichts. Plakate wurden aufgehängt mit Hinweis auf ihre Krankheit. Die Nachbarn wurden befragt. Ich muss dazu sagen, dass Sissy sehr zutraulich, verschmust und anschmiegsam ist. Sie ist eine sehr schöne Katze (Mischung aus Siam und Hauskatze). Hellbeigefarbenes Fell mit dunklem Gesicht und strahlend blauen Augen. Stummelschwanz, der aufgrund eines Unfalls gekürzt werden musste. Gleicht fast einem Luchs. Kann es sein, dass die Katze das Ende merkt und sich absichtlich und endgültig von den Menschen getrennt hat? Schließlich ist sie schon 16 Jahre und aufgrund ihrer Krankheit sehr dünn geworden. Hoffentlich ist sie entweder in liebevolle Hände geraten oder ganz, ganz schnell eingeschlafen. Arme Sissy - wir vermissen dich und wünschen dass dein Schutzengel bei dir ist und du nicht leiden musst. :cry: Diese Ungewissheit macht einen ganz krank !
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2631
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon catwomen » So 17. Apr 2011, 16:17

hallo !
ja manche katzen ziehen sich zurück wenn sie spüren es geht zu ende.
nun weiß ich ja nicht, meistens merkt man es ,eine katze zeigt einem wenn es soweit ist,man muß sie genug beobachten und kennen,um es zu merken.
aber vieleicht ist sie ja wirklich nur ausgebüchst,schlimm ist natürlich das sie medis braucht ohne die es ihr bald schlechter gehen wird.
ich hoffe ihr findet sie,egal wie hauptsache man weiß was sache ist und man ,kann ihr noch helfen oder kann sich so von ihr verabschieden ,was ich aber nicht hoffen will.
ich drück euch beide daumen ganz fest,das ich sie bald findet.
lg
JULIA
"sonnige,leuchtende Tage,nicht weinen,das sie vergangen,lächeln,weil sie gewesen.
in gedanken an meine sternenkinder im regenbogenland.
ihr seid immer in meinen gedanken und im meinem herzen.
catwomen
 
Beiträge: 1997
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 16:56

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon DieHappy » So 17. Apr 2011, 17:50

Habt ihr bei der Polizei, Tierheime, auch bei beim .. ich komm nicht auf den Namen. Die Stadt fährt doch mit einem Auto die Straßenränder, Landstraßen ab. Sammelt Müll, Unrat und auch tote Tiere auf. Habt ihr da schon Bescheid gegeben ??
Über das Ableben und das Verhalten dementsprechend von Katzen kann ich Dir leider nichts sagen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass ihr Sissy bald findet.
Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste
(Theodor Heuss)
DieHappy
 
Beiträge: 676
Registriert: Di 23. Sep 2008, 20:10
Wohnort: Kamen

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon Katzenbär » So 17. Apr 2011, 19:27

Vielen Dank für die Antwort und die guten Wünsche.
Ich denke mal nicht, dass Sissy ins Tierheim gebracht wird - denn es sind ja Aushänge mit Foto und Beschreibung weiträumig angeschlagen worden. Außerdem ist das Tierheim kilometermäßig ziemlich weit weg - und wer fährt schon dahin? Es wurde auch bei Tierärzten in der Nähe Bescheid gesagt.
Die Polizei braucht man hier gar nicht bitten, die haben was anderes zu tun, als Katzen einzufangen. Dementsprechend reagieren sie auch so. Es ist alles erdenklich mögliche getan und man kann nur hoffen, dass Sissy einer Person begegnet, die sich ein Herz fasst und sich bei uns meldet.
Wenn ein Tier wegläuft, dann muss das Tier einen Grund dafür haben. Nur welchen? Es ging ihr doch gut. Das beschäftigt uns.
Ist es wirklich soweit? Sucht sie einen einsamen Platz? Sie hat sich auch nicht erschreckt - alles muss ganz ruhig abgelaufen sein, als sie die drei Stockwerke zur Haustür raus ist.
Der Gedanke, dass sie irgendwo einsam liegt und weder Futter noch Wasser hat - da verkrampft sich mir das Herz. Schrecklich diese Ungewissheit !!
Das mit der Stadtreinigung/Müllabfuhr - wäre noch eine Möglichkeit. Aber die fahren ja nur einmal
die Woche durch unsere Straßen.
Jetzt hilft nur noch beten und warten - die Hoffnung nicht aufgeben und weiterhin die Augen und Ohren offenhalten.
Sissy...!!!!! Wo bist du....!!!!!!?????? Gib uns ein Zeichen! :cry: :!: :?:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2631
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon Sofatiger » So 17. Apr 2011, 22:24

Hallo Marla,

ich kann dir gar nicht sagen, wie leid es mir für dich und deine Freundin tut. Ich wünsche euch, dass Sissi bald wieder auftaucht.

Zum Thema Sterben: Ja, die meisten Katzen/die meisten Tiere ziehen sich zurück, wenn sie merken, dass sie bald sterben müssen. Ich hoffe allerdings nicht, dass es bei Sissi schon soweit ist.

Ich wünsche euch alles Gute und bitte halte uns auf dem Laufenden (man fühlt bei so etwas ja doch immer mit, weil man sich mitunter ja selbst schon in dieser Situation befunden hat).

Viele liebe Grüße
Siggi
In liebevoller Erinnerung an meine Freunde im Regenbogenland. Ich werde euch nie vergessen.

"Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen." P. Gray
Sofatiger
 
Beiträge: 2363
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 19:30
Wohnort: Mittelfranken

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon DieHappy » So 17. Apr 2011, 22:33

Ich glaube nicht, dass ein Tier einen Grund hat / braucht von seinem Zuhause wegzulaufen, wenn es ihm dort gut geht. Tiere, gerade Katzen sind Freiheitsliebend. Da reicht die Neugierde einfach aus um aus der Tür zu verschwinden. Vorsichtshalber würde ich dennoch im TH anrufen.
Ne, ich meinte nicht die Müllabfuhr. Bei der Autobahn z.B ist es die Autobahnmeisterei. Dies gibt es aber auch ganz normal für die Innerorts liegenden Straßen. Vielleicht rufst du morgen einfach mal bei euch im Rathaus an und fragst danach.
Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste
(Theodor Heuss)
DieHappy
 
Beiträge: 676
Registriert: Di 23. Sep 2008, 20:10
Wohnort: Kamen

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon FeDoMo » Mo 18. Apr 2011, 08:25

hier in Berlin sammelt aber die BSR die toten Tiere auf - ich hoffe für euch jedoch nicht, dass Sissy dieses Schicksal ereilt hat.
Habt ihr schon im Keller nachgesehen? Vielleicht hat ein Nachbar aus versehen die Katze im Keller eingesperrt.
Tierheim würde ich trotzdem anrufen.

Und nebenbei bemerkt ist genau das der Grund warum ich auch eine reine Wohnungskatze chippen lassen würde und bei Tasso registrieren lassen würde. Meiner Schwägerin in HH habe ich das geraten, ihr TA wollte jedoch unverschämte 60 € fürs chippen haben (ich hab hier rund 25 pro Katze bezahlt) mit dem Hinweis das wäre Luxus und nicht notwendig :evil:

Wo in Tempelhof denn genau? meine Freundin wohnt auch in Tempelhof... vielleicht ist es ja bei ihr in der Nähe und sie kann auch mal die Augen offen halten (nächst größere Straße reicht als Angabe - oder per PN)
Fe(lix),Do(ri) und Mo(na)
FeDoMo
 
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 14:13

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon Katzenbär » Mo 18. Apr 2011, 19:45

Hallo, liebe Katzenfans! Danke für die Mails und die mitfühlenden Worte.
Also, Sissy ist in Berlin-Tempelhof im Gerdsmeyerweg entwischt. Da ist auch ein Park in der Nähe.
Suchplakate mit Fotos und Hinweisen sind angeschlagen. Tierheim, Nachbarn und Tierarzt wurden benachrichtigt. In der Wohnung jede Ritze, Möbel und weitere Verstecke durchsucht, auch im Keller, Treppenhaus und die Umgebung abgesucht. Wie vom Erdboden verschwunden. Der Gedanke, dass Sissy mitgenommen wurde, weil sie so zutraulich ist, nimmt immer mehr Formen an. Wenn ich könnte, würde ich hier ein Bild von ihr einstellen. Weiß leider nicht, wie es geht. :roll:
Es schmerzt diese Ungewissheit, wo und bei wem ist sie? Wie geht es ihr? Leidet sie?
Futter, Wasser -gaaanz wichtig die Medizin. Wie lange wird sie es aushalten? Katzen leiden leise.
Danke, dass ich hier meine Gedanken aufschreiben kann und auch, dass ich hier verstanden werde.
Ich möchte meine Freundin nicht noch mehr verrückt machen. Man kann sich nur trösten.
Selbstverständlich werde ich euch weiter berichten. Es muss sich aber was ereignen.
Man kann nur hoffen......!! LG Marla :cry:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2631
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon FeDoMo » Di 19. Apr 2011, 08:29

ach gott... jetzt musste ich erstmal gucken wo das ist, Marienhöhe ist ja ein Riesengebiet und überhaupt ggü ist eine Kleingartenanlage? Da auch mal durchlaufen...
Weiterhin viel Erfolg bei der Suche ;)
Ist im übrigen zu weit von meiner Freundin entfernt, die wohnt mehr am UBhf Mariendorf
Fe(lix),Do(ri) und Mo(na)
FeDoMo
 
Beiträge: 225
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 14:13

Re: Sissy ist verschwunden

Beitragvon Katzenbär » Di 19. Apr 2011, 08:46

Hallo, FeDoMo!
Danke für den Hinweis. Ist eine gute Idee in den anliegenden Gärten weiter zu suchen.
Zumal Sissy das kennt. Sie lebt in den Sommermonaten in einer Kolonie mit Gärtchen. Vielleicht hat sie in der angrenzenden Kolonie "ihr" Sommerhäuschen gesucht. Ein Hoffungsschimmer??
Werde weiter euch auf dem Laufenden halten. LG Marla
....übrigens, ich hab auch eine Stubentigerin: Samira. Nur nebenbei bemerkt. Die lass ich nicht raus.
Habe meine Fenster mit Katzennetze bestückt. :!:
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." Mahatma Gandhi
Katzenbär
 
Beiträge: 2631
Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:09

Nächste

Zurück zu Entlaufen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste