Hygos Nieren pflegen!

Hygos Nieren pflegen!

Beitragvon FidelCatstro » Di 5. Dez 2017, 12:35

Guten Tag,

eine traurige Nachricht: Mein Kater Hygo hat chronische Niereninsuffizienz. Der TA meint, ich kann es ihm nur so schön wie möglich machen die nächsten Jahre. Er wird immer Schmerzen haben. Allzu schlimm ist es noch nicht, er spielt noch und springt. Aber ich dachte mir, dass ich ohnehin an einer Heilpraktikerausbildung interessiert bin - nur hatte ich noch nie den Anlass dazu, das tatsächlich anzugehen. Nun schon!
Einfach, damit ich ihm mehr helfen kann (ich will ja auf keinen Fall die TA Besuche ersetzen, dont worry!)

Also, gibt es Tierheilpraktiker unter euch, die mir was zu der Ausbildung sagen können? Macht das Sinn?
FidelCatstro
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 13:59

Re: Hygos Nieren pflegen!

Beitragvon Hallo_Kätzchen » Mi 6. Dez 2017, 13:43

Oh nein, Nieren sind wirklich schlimm. Das sollte man nicht unterschätzen. Leider liegen die meisten Nierenerkrankungen bei Katzen an der falschen Ernährung, weil viele noch nicht wissen, dass man nicht immer Trockenfutter füttern sollte... aber dafür kannst du ja auch nichts, weiss ich ja.

Mein Mitgefühl. Ob du sofort Tierheilpraktiker werden musst, ist fraglich in meiner Perspektive. Meine Idee wäre: Such einen Tierheilpraktiker, frag ihn. Mach vielleicht ein Praktikum bei ihm, wer weiß. Für weitere Ausbildung kannst du ein Fernstudium / Fernkurs machen. Für Hintergrundwissen etc : http://www.sgd.de/persoenlichkeitsbildung/tierheilpraktiker.php Da hast du dann in SOS Fällen auch schriftliche Infos daheim.
Ich bin in Gedanken bei dir und Hygo.
Hallo_Kätzchen
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 21. Apr 2016, 10:47

Re: Hygos Nieren pflegen!

Beitragvon Macika » Do 13. Dez 2018, 12:26

Ne also gut hört sich das auf keinen Fall an.
Würde da aber nicht experimentieren sondern wirklich schauen, dass man sich einen Rat beim TA sucht. Der kann einem sicherlich helfen.

Wir sind auch besorgt weil unser großer hat auch Probleme mit seinem Magen.
Haben auch schon das Futter gewechselt und uns Infos gesucht was man denn noch so machen kann. Habe mir dann auch zur Graviola Frcuht paar Infos gesucht, so wie hier habe ich dann auch recht gute Infos dazu gefunden.

Es soll keine Wirkung bei Tieren haben aber unser dicker übergibt sich seitdem nicht mehr..also wirkt es doch auf irgendeine Weise.

Wie geht es bei euch ?
Macika
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 09:17


Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron